PERSPEKTIVEN – eine Fotoausstellung von Hardy Krüger Jr.

Im Rahmen des Filmfestival Kitzbühel stellt Hardy Krüger jr. bis zum 23.08. seine fotografischen Kunstwerke in der Kitzgalleria aus.

IMG_0101-1.JPG

Karl Kracherl (li.) von Heimatgold und Markus Dorn von Lignet Roset in deren Lokalitäten auch Bilder zu sehen sind begeistert.

IMG_0103-1.JPG

Werbeanzeigen

GROSSES KINO, GROßE PERSÖNLICHKEITEN, GROßES STAUNEN BEIM FILMFESTIVAL KITZBÜHEL 2014

Das zweite Filmfestival Kitzbühel, von 19. bis 23. August 2014, verspricht nicht nur ein Erlebnis der besonderen Art zu werden, sondern auch eine Begegnung der Inspiration, Kreativität und Innovation.

Weltpremiere ATTENTION – A LIFE IN EXTREMES am Kitzbüheler Horn

Der Dokumentarfilm von Sascha Köllnreitner geht der Frage auf den Grund, welche Beweggründe ausschlaggebend dafür sind ein Leben auf extremsten Bahnen zu führen. Drei Ausnahmeathleten, drei Leidenschaften und drei Leben, welche ihre Liebe zum Grenzgang zu Helden der Neuzeit macht.
Guillaume Néry, Weltmeister und Rekordhalter im Apnoetauchen, Gerhard Gulewicz, Extremradfahrer und Weltrekordhalter in verschiedenen Long- und Ultralong-Distanzen und Halvor Angvik, Wingsuit-Flyer, der Millionen Menschen mit seinen waghalsigen Flügen begeistert, lassen den Zuseher hautnah an ihrer Passion teilhaben.
ffkb_2

Das Filmfestival Kitzbühel wird ein außergewöhnliches Open Air Kino Erlebnis realisieren, um dieser Weltpremiere eine besondere Plattform zu bieten. In 1.700m Höhe wird sowohl der 90 minütige Dokumentarfilm sowie auch eine spezielle Showeinlage der Protagonisten, die Zuseher sprichwörtlich „abheben lassen“.
Mehr Informationen zum Film, Trailer und den Protagonisten finden Sie unter:

www.attentionalifeinextremes.com

Bunte Mischung der feinsten Selektion

Wir achten vorwiegend auf die Originalität und die Eigenständigkeit der eingereichten Werke und möchten den Filmschaffenden wenig Vorgaben und Einschränkungen erteilen. So können wir uns während der ersten Sichtungsphase über eine Bandbreite an Kreativität erfreuen und daraus ein für uns stimmiges, buntes und unterhaltungsreiches Programm zusammenstellen.

So darf man sich auch dieses Jahr über vielversprechende „junge“ Filmemacher freuen, die mit ihren Werken einen guten Kontrast zu den etablierten Filmemachern beim Filmfestival Kitzbühel bilden. Es werden neben Uraufführungen, zahlreiche Europa- und Österreichpremieren über die Leinwand gehen. So darf man gespannt sein auf Filme wie Homme Less von Thomas Wirthensohn, Journey to Jah von Noel Dernesch und Moritz Springer, Teenage von Matt Wolf, Desert Runners von Jennifer Steinman, Red Obsession von David Roach und Warwick Ross oder Baal und Enigma von Volker Schlöndorff, Comedian Harmonists von Joseph Vilsmaier uvm.
homeless

Weiterer fixer Bestandteil des Filmfestival Kitzbühel wird „Picknick & Film“ auf der Driving Ranch des Rasmushof sein, welche eine von drei Open-Air Projektionen sein wird. Unter freiem Himmel können Besucher Filme im herkömmlichen Sinn sehen sowie auch durch alternative Projektionsformen Kino mal anders erleben.
Das Festival bietet sowohl Cineasten als auch jenen, die es noch werden wollen, tiefe Einblicke in die Welt des Filmes. So werden spannende Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Produktpräsentationen und Abendveranstaltungen das Festivalprogramm abrunden.

Auch die Kleinsten kommen dieses Jahr beim „FFKB 4 KIDS“ auf ihre Kosten. Das Filmfestival Kitzbühel möchte die jüngeren Generationen dazu einladen in alte und neue Zeichentrick- bzw. Animationsfilme einzutauchen und vielleicht noch versteckte Leidenschaften zu entdecken.

Stelldichein in Kitzbühel

Der Wettbewerb des „Jungen Films“ wird sich den strengen Augen der diesjährigen Jury zu unterziehen haben. Unter den 11 Juroren sind unter anderem Eberhard Junkersdorf (Produzent, Regisseur), Julian Pölsler (Regisseur), Frank Völkert (stellv. Vorstand FFA), Alfred Holighaus (GF. der Deutschen Filmakademie), uvm.

Das Filmfestival Kitzbühel 2014 darf sich auch dieses Jahr über namhafte Persönlichkeiten aus dem Filmgeschäft freuen. So widmet sich die diesjährige Retrospektive dem deutschen Schauspieler Mario Adorf, der bei den drei ausgewählten Projektionen seiner Filme den Besuchern Rede und Antwort stehen wird und am 20.08. eine Lesung im Rasmushof in Kitzbühel abhält.

Nicht nur die Filmbranche wird durch Repräsentanten wie Hardy Krüger jun., Joseph Vilsmaier, Michael von Wolkenstein, Sharon von Wietersheim, André Eisermann, usw. vertreten sein, sondern auch Persönlichkeiten des Sports, wie u.a. Paul Breitner (ehemaliger Fußballspieler und Markenbotschafter des FC Bayern München) werden das Filmfestival Kitzbühel in diversen Vorstellung der „IN PERSONA“ Schiene abrunden.

Mehr Infos unter: www.ffkb.at

Quelle: Filmfestival Kitzbühel