35 Jahre Heimatbühne Kirchberg – Thomas auf der Himmelseiter

Die Heimatbühne Kirchberg wurde 1982 gegründet und feierte ihr Debüt am 30. April unter der Leitung von Obmann Robert Wallner und der Regie von Fred Brachmaier mit dem Stück „Thomas auf der Himmelsleiter“ im voll besetzen Saal der Mehrzweickhalle“, so die Notiz von damals, wurde die Entstehung der Bühne gefeiert.

Zudem beschenken sie sich mit einem neuen Namen:

diebühne Kirchberg – ein Verein mit wertvollen Wurzeln und dem Ziel, alte und neue Theaterstücke in Kombination aus Traditon und Moderne mit und für alle Generationen auf die Bühne zu bringen.

Freuen Sie sich mit uns auf diebühne Kirchberg!

 

Thomas auf der Himmelseiter

Autor: Maximilian Vitus

Regie: Laura Hammerle-Stainer

Heimatbühne2017Presse

Thomas, ein armer Dorfschuster, lebt in ärmlichen Verhältnissen zusammen mit seiner Haushälterin Kuni und seinem Gesellen Wastl. Seine Notlage wird noch durch einen Zwangsräumungsbefehel seines Gläubigers, des reichen Ochsenbauern, gesteigert. In seiner Bedrängnis fährt Thomas nach München, um seine „Verserl und Theaterstückerl“ bei Funk und Film an den Mann zu bringen, aber leider ohne Erfolg. Er verbringt die Nacht im Bahnhof, wo ihm während des Schlafes seiner Brieftasche gestohlen wird. Nun muss er mitellos den weiten Weg zu Fuß nach Hause gehen. Inzwischen wurde der Dieb beim Überqueren der Geleise in der Nähe von München von einem Zug tödlich überfahren. Aus den vorgefundenen gestohlenen Papieren wir der Tote als Thomas Nothaas identifiziert. Thomas liest aus der Abendzeitung von seinem Tod und kommt dann in seiner Not auf die Idee, tot zu bleiben – um leben zu können.

 

Premiere &  Jubiläumsfeier 05. Juli 2017 um 20.00 Uhr

Weitere Spieltermine:

 Mittwoch, 12. Juli 2017 um 20.00 Uhr

Mittwoch, 19. Juli 2017 um 20.00 Uhr

Freitag, 21. Juli 2017 um 20.00 Uhr

Sonntag 23. Juli 2017 um 18.00 Uhr

Mittwoch, 26. Juli 2017 um 20.00 Uhr

Mittwoch, 02. Augus 2017 um 20.00 Uhr

Freitag, 04. Augus 2017 um 20.00 Uhr

 

Kartenvorverkauf:

Tourismusverband Kirchberg: Tel: +43 (0) 5357 2000

Reisebüro Kirchbert: Tel: +43 (0) 5357 2333

Quelle und Foto: Heimatbühne Kirchberg

Werbeanzeigen

Eichenheim Matchplay Meisterschaft 2017

matchplay_meisterschaftenmatchplay_meisterschaften_2

 

Für Fragen, Wünsche und Reservierungen rund um das Thema Golf steht Ihnen das Team gerne zur Verfügung: rezeption@eichenheim.com

oder Tel.: +43 5356 666 15 563

Besuchen Sie auch die Golf Eichenheim Website www.eichenheim.com

Grias di Straßenfest in Kössen – Abenteuer, Spiel und Spaß für die ganze Familie

Mittwoch, 21. Juni 2017 von 16 bis 21.30 Uhr
Ausweichtermin bei Schlechtwetter: Donnerstag 10. August 2017
Alleestraße, Kössen

Die Alleestraße ist für diese Veranstaltungen von 15.00 – 22.00 Uhr gesperrt!

Die Veranstalter – die Kaiserwinkl GriaßDi! Betriebe – informieren über Aktuelles und
Neuigkeiten aus den verschiedensten Bereichen. Bauernmarktstände und einheimische
Gastronomiebetriebe bieten kulinarische Schmankerl und regionale Produkte an.

Freier Eintritt!
• regionale und internationale Schmankerl von der heimischen Gastronomie
• Soap Soccer Turnier
• Kinder Hüpfburg
• lustiges Kinder Ponyreiten
• Kraftakrobatik mit Eisen-Hans
• Feuershows mit Stelzengeher
• Bierkistensteigen
• FAT-Bike Trail
• Brauchtumsabordnung des Trachtenverein’s
• alle Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet
• Ausstellung heimischer Autohändler
• Musikkapelle Kössen:  die Alleestraße verwandelt
sich zu einer Konzertstraße
• und vieles mehr

Bei Optik Kreinig lautet das Thema „SWITCH IT“ – Brille wechsle dich – Roadshow

Alle Beteiligten freuen sich auf euer Kommen.

www.griassdi-kaiserwinkl.at

 

30. Alpenrallye: Daten, Zahlen

Fast schon Tradition: im Starterfeld der Kitzbüheler Alpenrallye sind auch einige bekannte Namen zu finden. So gehen dieses Jahr Schauspiellegende Peter Weck, der frühere Formel-1-Star Jochen Mass, DTM-Pilot Mike Rockenfeller, Fotokünstler und Ski-Olympiastarter Hubertus von Hohenlohe und ARD-Tagesschau-Anchorman Jan Hofer bei der Alpenrallye auf große Tour.

Im Rahmen eines Pressegesprächs stellte das Alpenrallye-Komitee mit Rupert Mayr-Reisch, Rudi Höfinger, Dr. Clemens Winkler, Mike Mayr-Reisch und OK-Chef Markus Christ die Eckdaten der Jubiläumsrallye vor. Dabei wurde auch an die Anfänge der Rallye erinnert. Die vom legendären Kitzbüheler Haubenkoch Hasi Unterberger († 2002) gemeinsam mit einem engagierten Team gegründete Kitzbüheler Alpenrallye hat sich zu einer der größten, renommiertesten und schönsten historischen Automobilveranstaltungen Europas entwickelt. Neben Rupert Mayr-Reisch und Rudi Höfinger ist von den Gründern auch Dr. Hartmut Fromm nach wie vor im Organisationskomitee der Rallye aktiv.

RARITÄTEN UNTERWEGS. Die Baujahrgrenze 1975 sorgt für Exklusivität im 188 Fahrzeuge und 34 Marken umfassenden Starterfeld – ein Querschnitt der schönsten Klassiker aus Vor- und Nachkriegszeiten, darunter viele Raritäten großer Marken wie Bentley, Lamborghini, Porsche, Ferrari, Jaguar, Mercedes-Benz, Aston Martin oder Rolls Royce. Das älteste Fahrzeug der 30. Alpenrallye ist ein Bentley 3 Litre Speed Model aus dem Jahr 1923. Insgesamt werden 28 seltene Vorkriegsklassiker an den Start gehen, darunter allein 13 historische Bentleys. In Summe wird bei der Alpenrallye wieder automobiles Kulturgut im Wert von weit über 30 Millionen Euro bewegt. Über 28.000 Pferdestärken werden an den drei Bewerbstagen die Alpen erobern.

DIE STRECKEN. Nach dem Prolog am Donnerstag (8. Juni) rund um die Hohe Salve (u.a. mit Ortsdurchfahrt und Stempelkontrolle am Marktplatz Hopfgarten) folgt am Freitag (9. Juni) die Königsetappe: Die Strecke führt über den Felbertauern nach Osttirol und durch das landschaftlich einmalige Lesachtal nach Kärnten und zurück nach Lienz. Am Nachmittag folgt der Höhepunkt der Etappe: Die Überfahrt der Großglockner-Hochalpenstraße von Heiligenblut über das Hochtor und das Fuscher Törl über eine Seehöhe von 2.500 Meter. Mit ihren vielen Kehren ist die Strecke eine echte Herausforderung für Mensch und Maschine und bietet dafür eindrucksvolle Blicke auf die Gletscherwelt der Hohen Tauern mit dem 3.798 Meter hohen Großglockner. – Die Schlussetappe am Samstag (10. Juni) führt den Rallye-Tross in den Salzburger Pinzgau, ehe am Nachmittag bei der großen Fahrzeugparade in der Kitzbüheler Altstadt wieder Tausende Zuschauer die 188 Teams gebührend bejubeln werden. Gänsehautfeeling garantiert.

STARKE SPONSOREN. Zum 30-Jahr-Jubiläum der Kitzbüheler Alpenrallye feiert der langjährige Sponsoringpartner Bentley Motors heuer ein Comeback als Hauptsponsor und bringt daher ein besonders hochkarätiges Aufgebot der britischen Kult-Klassiker an den Start. Wie in den vergangenen Jahren als Hauptsponsoren engagiert sind die Unternehmensgruppe Schaeffler, das Bankhaus Berenberg – wie 2014 vertreten durch die Schweizer Tochtergesellschaft Berenberg Bank (Schweiz) AG – und die Schweizer Uhrenmarke Chronoswiss, die exklusiv zum 30-Jahr-Jubiläum der Rallye ein weltweit auf 30 Stück limitiertes Sondermodell produziert: den Regulator Rallye Limited Edition 30. Erstmals an Bord als Sponsor sind dieses Jahr die Oldtimer-Versicherungsspezialisten von OCC.

Prolog: 08. Juni 2017
Königsetappe: 09. Juni 2017
Schlussetappe: 10. Juni 2017

Quelle: www.alpenrallye.at
Foto: Albin Ritsch

 

HYPOCHONDRIA – Alles wird (wieder) gut!

Tricky Niki kommt mit seinem neuen Solo-Programm am Freitag, den 9. Juni 2017 um 20.00 Uhr ins Casino Kitzbühel

Willkommen in HYPOCHONDRIA, dem Land der Wahnvorstellungen, Zwänge und Lachattacken.

Dort, wo man auch ohne grünen Daumen traumhafte Neurosen züchtet, das stille Örtchen der beste Platz für einen Shitstorm wäre – und auch ein Einweg-Handschuh keinen Ausweg darstellt. Da, wo schmutzige Gedanken immer noch sauber bleiben und man sich über den Sensenmann totlachen darf.

Tricky Niki zählt seit Jahren zu den beliebtesten und gefragtesten Unterhaltern im gesamt-deutschsprachigen Raum: Die Einzigartigkeit seiner facettenreichen Show-Mix-Kombination aus interaktivem Entertainment, Comedy, Bauchreden und mehrfach preisgekrönter Zauberkunst, machen jeden seiner Bühnen-Auftritte – Abend für Abend, Show für Show – zu einem sehenswerten, höchst amüsanten Live-Erlebnis.

Auch in seinem drittem Solo-Programm, der brandneuen Unterhaltungsshow „HYPOCHONDRIA – Alles wird (wieder) gut!“, trifft das charmante Multitalent neuerlich gezielt den Nerv der Zeit – und damit erneut punktgenau die Lachmuskeln des Publikums! Haben Sie also keine Angst, doch viel Vergnügen.

Regie: Bernhard Murg

Info unter: www.kitzbuehel.casinos.at

Zwei Tage später ist er im Zillertal: www.schwindelfrei.at

Foto: Felicitas Matern

 

BUSSE SIND BEI DER METZGEREI KRIMBACHER IMMER WILLKOMMEN!!!

DIREKT NEBEN DER PASSTHURN-STRASSE IN JOHCBERG GELEGEN IST DIE METZGEREI KRIMBACHER MIT IHRER GROSSEN GASSTUBE DER OPTIMALE ZWISCHENSTOPP FÜR GRÖSSERE GRUPPEN (BIS ZU 60 PERSONEN)

ANGEBOTEN WIRD:

  •  FRÜHSTÜCKSBUFFET AB 8:00 UHR ( AUF ANFRAGE GERNE ETWAS FRÜHER)
  •  GANZTÄGIG GROSSES JAUSENANGEBOT AUS UNSERER METZGEREI
  •  TÄGLICH WECHSELNDE MITTAGSMENÜS
  •  KAFFEEPAUSE MIT HAUSGEMACHTEN KUCHEN, TORTEN UND STRUDEL

ANFRAGEN UND ANGEBOTE UNTER

TEL.: +43 5355 5223

EMAIL: office@metzgerei-krimbacher.at

www.metzger-kitzbuehel.at