Tiroler Brennkunst hautnah erleben

Brennhäusl sowie Schaubrennerei von Erber zeigen alles rund ums Thema Tiroler Edelbrand.

Erber ist die älteste Tiroler Kupferbrennerei und weiss um die Vorteile dieses Materials. „Kupfer ist ein besserer Wärmeleiter, filtert zudem viel mehr Schwebestoffe als Edelstahl. Dadurch gewinnt der Edelbrand ein Mehr an Geschmack und ist von höchster Reinheit“, bringt es Brennmeister Christian Schmid auf den Punkt.

Für einen perfekten Edelbrand wird jede Sorte doppelt gebrannt. Im Anschluss daran wird das reine Destillat mit reinem Bergquellwasser aus der hauseigenen Quelle auf den richtigen Alkoholgehalt „eingestellt“. Nach mindestens 2jähriger Lagerung werden Erber’s Spitzenprodukte für den Verkauf freigegeben.

Die Produktionsschritte für die hochwertigen Tiroler Edelbrände, Schnäpse und Liköre sowie die Geschichte des Unternehmens werden den Gästen vor Ort durch die Führung in die Schaubrennerei, den Erlebnisweg durch das Brennhäusl sowie einen Film im neuen Kino näher gebracht. Eine Verkostung der verschiedenen Sorten rundet das Wissen rund um die edlen Tropfen ab. Die Führungen finden immer dienstags und freitags um 9:30 Uhr sowie um 16:00 Uhr statt. Individuelle Führungen für Gruppen ab 15 Personen sind gegen Anmeldung jederzeit möglich.

Erber_schaubrennerei

Feinste Edelbrände sowie Tiroler Spezialitäten können direkt in der Jausenstube genossen oder im Brennhäusl für zu Hause gekauft werden.

Tiroler Schnaps – Jahrhunderte altes Kulturgut
Das Schnapsbrennen hat in Tirol eine jahrhundertelange Tradition und Tiroler Edelbrände sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ein Stamperl Schnaps ist in Tirol nach wie vor ein Zeichen des besonderen Miteinanders. So werden Freundschaften besiegelt, Verträge geschlossen oder auf den Geschäftserfolg angestoßen. Nach einem Gipfelsieg am Berg gehört ein Schnapserl ebenso dazu wie nach einer Tiroler Jause. Zu guter Letzt werden auch Unpässlichkeiten kuriert und das Seelenleiden gelindert.
Die Edelbrände von Erber sind international ausgezeichnet. 2018 wurde das Unternehmen beim World Spirits Award zur Distillery of the Year, 2facher World-Class Distillery sowie zur Master-Class Distillery ausgezeichnet. 16 qualifizierte Mitarbeiter sind täglich damit beschäftigt, das Tiroler Kulturgut Edelbrand, Schnaps und Likör nach höchsten Qualitätsstandards herzustellen.

Mehr Infos: www.erber-edelbrand.com

Erber GmbH· Dorfstraße 57
A-6364 Brixen im Thale
Auf Karte anzeigen

Tel. +43 5334 8107
Fax +43 5334 8413
info@erber-edelbrand.com
http://www.erber-edelbrand.com

Quelle: Fa. Erber GmbH.

Fotos: Gartner Mathäus
Gartner fotografie, brixen im thale

300 Bergläufer bezwangen beim 1. Gams Trail das Kitzbüheler Horn

Top Organisation und Spitzenleistungen – Kitzbühel wird im Herbst zum Trailrunning-Zentrum der Region

Kitzbühel, 24. September 2018. Es war der erste Herbstmorgen und die Laufbedingungen beim 1. Gams Trail in Kitzbühel hätten nicht besser sein können. Der Andrang war so groß, dass die Anmeldungen in der letzten Woche nochmals um 50 erhöht wurden. Bei 300 Teilnehmern mussten die Organisatoren, Kitzbühel Tourismus und Bergbahn AG Kitzbühel, dann aber die Höchstgrenze festsetzen. Zur Auswahl standen drei Bergstrecken mit 6km, 20km und 32km, die die Sportler auf das Kitzbüheler Horn, über die Bichlalm und bis zur Auracher Wildalm führten.

Insgesamt waren zehn Nationen beim Gams Trail gemeldet. Der Großteil der Läufer kam aus Österreich und Deutschland, aber auch Sportler aus Italien, Frankreich, Irland und sogar Schweden stellten sich der Herausforderung. Die Bestleistung über 32km Länge und 1.740 Höhenmeter konnte Robert Gruber (AUT) mit 02:49:16 erreichen. Beeindruckend auch die Laufzeit von Michelle Meier (GER) über 6km; sie überholte mit 00:41:04 sogar den besten Herren. Insgesamt konnten sich die Teilnehmer über eine abwechslungsreiche Streckenführung und tolle Trails freuen.

„Mit Top-Veranstaltungen wie diesen, macht die Sportstadt Kitzbühel ihrem Namen alle Ehre. Einen großen Dank an die Sponsoren Salomon Running, Kitzsport, Dasbergblut, Suunot und den Kitzbüheler Anzeiger“, so die Geschäftsführerin von Kitzbühel Tourismus, Viktoria Veider. „Wir freuen uns natürlich über die tollen Rückmeldungen und gratulieren allen Teilnehmern für ihre sportlichen Leistungen!“ Somit steht einer Wiederholung des Gams Tails im nächsten Jahr nichts mehr im Wege. Wer dabei sein will, sollte sich schon jetzt den 21. September 2019 vormerken. Möglichkeiten zum Trainieren gibt es in Kitzbühel genug: Zum Beispiel auf einer der 12 ausgesuchten Trailrunning Strecken in und rund um Kitzbühel oder beim spannenden Descent Race am 6. Oktober 2018 vom Starthaus der Streif über die Mausefalle.

Bildergalerie zum 1. Gams Trail und alle weiteren Veranstaltungen auf veranstaltungen.kitzbuehel.com

Quelle: Kitzbühel Tourismus

Fotos: Michael Werlberger

29.Int. Libro-Balloncup

Schwebend über die Kitzbüheler Alpen

Die bunten Heißluftballone sind wieder von 22. bis 29. September über dem Brixental zu bestaunen. Mehr als 35 Teams treffen sich zum bereits 29. Int. Libro Ballon Cup um miteinander wett zu eifern.

Ein Event zum Staunen und Träumen, für Jung und Alt, für Zuseher sowie Mitfahrer. Teams aus Österreich, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Belgien und der Schweiz starten bei den täglichen Wertungsfahrten. Die interessanten Berg- und Talwinde und die bestmögliche Organisation zeichnen Brixen in Thale, Kirchberg und Westendorf als Veranstaltungsort im Herzen der Kitzbüheler Alpen aus. Der offizielle Startplatz ist beim Stöcklfeld in Kirchberg. Je nach Windbedingungen und Aufgabe starten die Ballon-Teams auch in anderen Orten der Region.

Einer der Höhepunkte während der Ballonwoche ist die traditionelle „Nacht der Ballone“ am Sonntag, 23. September (Ausweichtermin Mittwoch, 26. September) um 19.00 Uhr beim Stöcklfeld in Kirchberg. Passend zur Musik können die beleuchteten Ballone betrachtet werden. Im Anschluss findet noch ein faszinierendes Feuerwerk statt. Ab 14 Uhr startet das Libro-Kinderfest mit Modellballonen, einer Riesenrutsche, einer Hüpfburg und vieles mehr.

Am Dienstag, 25. September planen die Organisatoren um 6 Uhr eine romantische Sonnenaufgangsfahrt, sofern es das Wetter zulässt. Am Mittwoch, 26. September findet der Abendstart aller Ballonteams in Brixen beim Brixnerwirt-Feld hinter der Gemeinde statt. Mit ihrem Start am Donnerstag, 27. September um 17 Uhr bei der Hühnerfarm (Mühltal) in Westendorf sorgen die Ballon Cup Teilnehmer für ein attraktives Rahmenprogramm des beliebten „Schau zuichi Marktes“.

Den Logenplatz im bunten Meer der Ballone können auch Gäste bei den Publikumsfahrten erhaschen. Die Wertungs- und Publikumsfahrten erfolgen täglich ab 07.00 Uhr und um 16.30 Uhr. Eine Ballonfahrt wird während des Libro Ballon Cups zum Sonderpreis von € 260,– (Abendfahrten um € 220,–) angeboten.

Balloncup_kirchberg_3

Programmhöhepunkte:

Sonntag, 23.09.2018:

Ab 08.00 Uhr: Begrüßungsfahrt der Ballon Cup Teilnehmer
ab 14.00 Uhr: Libro-Kinderfest beim Stöcklfeld in Kirchberg
ab 16.30 Uhr Wertungs-und Publikumsfahrten
ab 19.30 Uhr: Nacht der Ballone und Feuerwerk beim Stöcklfeld in Kirchberg

Montag, 24.09.2018:

Ab 16.30 Uhr: Hopperchallenge (Einsitzer)

Dienstag, 25.09.2018:

Ab 06.00 Uhr: Sonnenaufgangsfahrt

Mittwoch, 26.09.2019:

Ab 17.00 Uhr: Hopperchallenge sowie Start aller Ballon Teams beim Brixnerwirtfeld von Brixen im Thale

Donnerstag, 28.09.2018:

Ab 17.00 Uhr: Hopperchallenge sowie Start aller Ballon Teams bei der Hühnerfarm Mühltal in Westendorf

Infos unter:

Irmgard Moser
ballooningtyrol gesmbh
Bahnhofstraße 21
A- 6380 ST.JOHANN/Tirol
+43-664-5050571
irmgard.moser@ballooningtyrol.com
http://www.ballooningtyrol.com

Sommertheater Kitzbühel 2018 – Trennung für Feiglinge

Ein paar Eindrücke von der Gala-Premiere.

Wirklich sehenswert!

 

Die weiteren Vorstellungen sind am 27. Juli 2018 sowie am 2., 3., 9., 10., 16. und 17. August 2018 jeweils um 20 Uhr. Gespielt wird im K3-KitzKongress, Josef-Herold-Straße 12, 6370 Kitzbühel.
Eintrittskarten sind ab 19,- EUR im Vorverkauf erhältlich bei Kitzbühel Tourismus, der Sparkasse Kitzbühel, bei Ö-Ticket sowie unter www.sommertheater-kitzbuehel.at.

Anfragen an office@eventarts.at bzw. unter +43 664 3142101. www.sommertheater-kitzbuehel.at

Fotos: Pecherstorfer

Museum und Partylocation in einem: Bauernmuseum „Vorderkünstler“ Jochberg

Am Oberhausenweg, ganz in der Nähe vom Waldschwimmbad, steht in ganz idyllischer Lage, neben dem Künstlerhofz und dem Künstlerbrunnen (7 Brunnen-Weg)  das Bauernmuseum Vorderkünstler von Familie Krimbacher.

Zu sehen sind unter anderem:

  • Eine Getreidemühle aus dem Jahre 1770, die voll funktionsfähig ist
  • Eine Webstube, mit einem 200 Jahre alten Webstuhl von Herrn Josef Blassnigg
  • Eine Schusterkammer von Ernst Scharnigg
  • Eine Sattlerkammer von Hermann Bachler
  • Ein Machkammerl mit Werkzeug und Bandsäge
  • Eine Abteilung von Forstarbeit und der Holzknechte
  • Verschiedenste bäuerliche und landwirtschaftliche Geräte aus früherer Zeit
  • Die 1. Sportseilbahn, die es in Jochberg gab
  • Ein Imker-Häuschen von Hannes Schwabegger
  • Und ständig kommt neues Sehenswertes dazu

 Museumsbesuche sind nach Terminvereinbarung jederzeit möglich.

Bitte kontaktieren Sie dafür

Frau Krimbacher Gertraud         Mobil:  0043 676 415 99 55

 

Das Museum bietet sich von Mai bis September hervorragend als Party Location an.

Sommerfeste, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Taufen, Vernissagen, Grillabende, all das wurde  hier schon veranstaltet und gefeiert.

Das Cateringservice der Familien-Metzgerei Krimbacher übernimmt gerne die Verpflegung und Bewirtung Ihrer Gäste.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin!

Tel: 05355 5223
Email: office@metzgerei-krimbacher.at

Sommertheater Kitzbühel 2018

„(K)eine Ménage à trois“

In seinem 17. Aufführungsjahr zeigt das Sommertheater Kitzbühel ab 26. Juli 2018 die Komödie Trennung für Feiglinge von Clément Michel.

Paul und Sophie sind seit einiger Zeit ein Paar. Vor vier Monaten sind sie in eine gemeinsame Wohnung gezogen, haben sich eingerichtet. Sie sind glücklich. Denkt sie. Er sieht das völlig anders. Sophie ist liebevoll, zuvorkommend und sexy – das geht gar nicht! Paul findet das Zusammenleben grässlich und will sich konsequenterweise von Sophie trennen. Leider fehlt es Paul an Mut, mit seiner bezaubernden Freundin Schluss zu machen. So sucht er Hilfe bei seinem besten Freund Martin. Pauls Plan: Martin soll bei den beiden einziehen und sich so lange daneben benehmen, bis Sophie Paul vor die Wahl stellt: „Entweder er geht oder ich.“ Und Paul wäre fein raus.
Martin ist wenig begeistert von dieser Idee, zumal er Sophie sympathisch findet. Als Paul seiner Liebsten eine Geschichte von einem Trauerfall in Martins engstem Familienkreis auftischt, gibt es für Martin kein Entkommen mehr. Er willigt ein, seinen Lebensmittelpunkt vorübergehend zu verlagern – für maximal eine Woche, mehr nicht. So beginnt eine sonderbare Ménage-à-trois, die überraschende Wendungen nimmt. Denn wer hätte gedacht, dass Sophie ihren Ehrgeiz daransetzt, den armen, verlustgeplagten Martin zu therapieren?

Clément Michel, 1974 in Paris geboren, ist Autor, Schauspieler und Regisseur. Er feierte seine ersten Erfolge mit dem Stück „Le Carton“, das zwischen 2001 und 2004 in Paris in vielen Theatern zu sehen war. Nicht minder erfolgreich waren seine Stücke „Début de fin de soirée“, „Le grand bain“ sowie „Trennung für Feiglinge“, die alle in den Folgejahren in Paris zur Uraufführung gelangten. Letzteres wurde durch die deutschsprachige Erstaufführung am Neuen Theater Hannover in Deutschland ein permanenter Erfolg und ebenfalls in Russland, Korea, Spanien, Mexiko und in der Türkei gespielt.

Mit „Trennung für Feiglinge“ hat der vielseitige Theatermacher Clément Michel eine temporeiche Komödie verfasst, in der er die Sollbruchstellen des menschlichen Beziehungslebens unter die Lupe nimmt. Mit schnellen Dialogen, bissigem Humor und einem sicheren Gespür für Timing und Situationskomik zeichnet der Autor ein entlarvendes wie unterhaltsames Bild einer Dreierkonstellation der etwas anderen Art. Wohl auch deswegen entwickelte sich „Trennung für Feiglinge“ seit der Uraufführung zum Dauerbrenner auf französischen Bühnen und genießt den Ruf eines „modernen Feydeau“.

Beim Sommertheater Kitzbühel wird Anselm Lipgens als Paul zu sehen sein. Der Intendant Leopold Dallinger steht als sein bester Freund Martin auf der Bühne. Die bezaubernde Sophie wird von Sandra Cirolini gespielt. Leopold Dallinger und Anselm Lipgens zeichnen gemeinsam für die Regie verantwortlich.

Am 26. Juli 2018 findet – unter dem Ehrenschutz von Gabriel Barylli – die Gala-Premiere mit TESLA-Präsentation, Sekt-Empfang und Fingerfood-Buffet im Casino Kitzbühel um 17.00 Uhr statt.

Die weiteren Vorstellungen sind am 27. Juli 2018 sowie am 2., 3., 9., 10., 16. und 17. August 2018 jeweils um 20 Uhr. Gespielt wird im K3-KitzKongress, Josef-Herold-Straße 12, 6370 Kitzbühel.

Eintrittskarten sind ab 19,- EUR im Vorverkauf erhältlich bei Kitzbühel Tourismus, der Sparkasse Kitzbühel, bei Ö-Ticket sowie unter www.sommertheater-kitzbuehel.at.

Anfragen an office@eventarts.at bzw. unter +43 664 3142101.

www.sommertheater-kitzbuehel.at

Gästeliste – Auszug:

Gabriel Barylli Sylvia Leifheit Jakob Seeböck_2017

Gabriel Barylli und Sylvia Leifheit
Kathi Stumpf und Alexander Beza
Michaela Gerg und Achim Winter
Max Schautzer und Gundel Schautzer
Michael Hadschieff und Roswitha Hadschieff

Quelle: Sommertheater Kitzbühel – eventarts

Fotos: Markus Mitterer

Tipps für einen Ausflug

Anbei findet Ihr ein paar Tipps für einen Ausflug bei dem ihr auch etwas zu Essen bekommt.

Gasthaus Steinberg in Westendorf:

Als Mitglied der Kochart Brixental, eine Vereinigung von Wirten, die Produkte von heimischen Bauern und Produzenten verwendet und besonders gekennzeichnet in ihrer Speisekarte ausweist, steht das Gasthaus Steinberg für Qualität und Genuss.

In der gut arrangierten Speisekarte finden sich vor allem traditionelle und Wildgerichte großteils von regionalen Lieferanten oder aus eigenem Anbau. Nicht nur Fleischesser sondern auch Vegetarier finden auf der Speisekarte Gerichte bzw. können sich beraten lassen.

Für Kinder gibt es den größten Spielplatz in der Windau mit vielen Attraktionen und Aktivitäten. (Riesen Spielplatz, Trampolin, Gokarts und Kettcar, Riesen Liftschaukel, Slackline, WWW – Windau Wadl Weg, Kleiner See, Naturbach, Sandkasten, Rutschen, …)

Das Gasthaus Steinberg ist auch Station des KAT-Wanderweges und wer Lust hat kann in einer herrlich ruhigen Umgebung entspannen und übernachten.

Auf Grund seiner Lage ist das Gasthaus Steinberg auch ein optimaler Startpunkt für viele Wanderungen.

www.gasthaus-steinberg.at

Quelle und Video: Gasthaus Steinberg

 

Fischerstadl Brixen

Geheimtipp für Angelfreunde. Direkt am See genießen Sie den Blick auf das Kitzbüheler Bergpanorama. Der Hausberg, die Hohe Salve, ragt beeindruckend in den Himmel und bietet in der einmalig ruhigen Lage ein unvergessliches Panorama.

Gespeist von einem Gebirgsbach und Heimat für Fische wie Saiblinge und Forellen – Anglerherz, was willst du mehr?

Natürlich kann man auch ohne zu angeln die kulinarischen Feinheiten vom Fischerstadl genießen.

www.fischerstadl.at

Quelle und Fotos: Fischerstadl Brixen

 

Alpengasthof Oberweissbach

Hoch über dem Ferienort Waidring im Pillerseetal, eingebettet zwischen dem Skigebiet Steinplatte, dem sanften Kirchberg und den Fels-Giganten der Loferer Steinberge liegt der Alpengasthof Oberweissbach der Familie Kals.

Der Gasthof in Waidring ist über eine Asphaltstraße erreichbar und bietet dennoch eine einzigartig abgeschiedene und ruhige Lage auf 1000m Seehöhe. Das vielfältige Spieleangebot für Kids, viele Sport- und Entspannungsmöglichkeiten für Erwachsene und die wohlschmeckende Tiroler Kulinarik lassen keine Langeweile aufkommen.

Tipp: Spielparadies, Bogenparcours, Mountaincartbahn

www.alpengasthof-waidring.tirol

Quelle und Fotos: Gasthof Oberweissbach

 

Wildpark Aurach

Ein Erlebnis für die ganze Familie.

Der Wildpark Aurach begeistert durch seine einzigartige Lage mit Panoramablick auf die Kitzbüheler Alpen und durch seine tierischen Bewohner: sehen Sie Rotwild, Damwild, Muffelwild in Tirols größtem Freigehege, sowie Steinwild, Luchse, Yaks und viele andere Tiere. Die eindrucksvolle Wildfütterung am großen Futterplatz findet täglich um 14.30 Uhr statt.

Ein Highlight für Kinder ist das Streichlstadl: dort wohnen Ziegen, Esel, Schafe, Lamas, Mini-Shetlandponys, Hasen und Meerschweinchen. Desweiteren können sich die Kinder auf dem großen Spielplatz Wildspielpark, auf dem sich alles rund um Willi Wildschwein dreht, austoben.

Nach einem Rundgang können Sie sich im gemütlichen Gasthaus Branderhofstube mit regionalen Produkten verwöhnen lassen und die Aussicht auf die Bergwelt genießen.

www.wildpark-tirol.at

Quelle und Fotos: Wildpark Aurach und Paul Dahan

 

 

 

Generali Open Kitzbühel 2018: Mit einem aktuellen und vier ehemaligen Top-10-Spielern

Das Spielerfeld des Generali Open Kitzbühel 2018 ist fixiert. Dominic Thiem bekommt beim Heimevent mit vier ehemaligen Top-10-Spielern und drei Kitzbühel-Siegern attraktivste Konkurrenz. In der Spitze so topbesetzt wie schon lange nicht mehr, garantiert das Starterfeld in Kitzbühel Toppartien schon zu Wochenbeginn.

Ganz oben auf der Nennliste präsentiert sich das Generali Open Kitzbühel so hochkarätig besetzt wie schon lange nicht mehr: Gemeinsam haben die Stars der diesjährigen Auflage des Kitzbüheler Traditionsturniers nicht weniger als 80 ATP-Titel zu Buche stehen. Neben dem topgesetzten Thiem sind in Kitzbühel mit Gasquet (FRA), Verdasco (ESP), Monfils (FRA) und Simon (FRA) auch vier ehemalige Top-Ten-Spieler am Start. Dazu kommen mit Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber (GER), Robin Haase (NED) und Guillermo Garcia-Lopez (ESP) auch drei Kitzbühel-Sieger. Neben den arrivierten Sandplatzspezialisten schlagen beim größten Freiluftturnier des Landes auch wieder junge Aufsteiger auf, allen voran Deutschlands Shootingstar Maximilian Marterer.
Mit einem Top-Starterfeld ist beim Traditionsturnier in Kitzbühel in den Tagen vom 28. Juli bis 04. August also Weltklasse-Tennis garantiert – bereits zu Beginn der Turnierwoche werden Spitzenpartien mit dem Publikumsliebling Gael Monfils und Gilles Simon am Plan stehen: „So viele Top-Spieler an der Spitze gab es in Kitzbühel schon lange nicht mehr. Deshalb können wir unseren Fans versprechen, dass schon am Montag und Dienstag Toppartien zu sehen sein werden“, erklärt Turnierdirektor Antonitsch. Wer sich die Chance auf einen Tribünenplatz zu Beginn der Turnierwoche nicht entgehen lassen will, der sollte sich seine Tickets am besten noch im Vorverkauf auf www.generaliopen.com sichern.

Dort gibt es unter anderem Tickets für Montag bereits ab 19 Euro.

Quelle: Generali Open Kitzbühel

Foto: GEPA Pictures