Schlagwort-Archive: axel naglich

Hargin und Byggmark auf Gondel verewigt

Mit der Gondel bei Schneefall auf den Hahnenkamm. Dieses Gefühl dürfte der schwedische Rennläufer Mattias Hargin noch in Erinnerung haben, an jenem Tag, an dem er am Ganslernhang siegte. Auch sein Vereinskollege Jens Byggmark erinnert sich als zweimaliger Sieger von 2007 gerne an das Rennen in Kitzbühel. 267 Tage nach dem Triumph von Hargin reiste der Slalomspezialist mit dem schwedischen Skiteam erneut nach Kitzbühel.

Schwedisches_europacupteam

Feierlich eröffnete Michael Huber, der Präsident des Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.), die Gondelübergabe. Nachdem das neue Plakat des Künstlers Hans Kilian präsentiert wurde und das Buch „Die Chronik eines Mythos 2“ an den Autor Dr. Alexander Bronisch übergeben wurde, begrüßten Kitzbühel Tourismuschefin Signe Reisch, der Bergbahn AG Vorstand Sepp Burger und mit K.S.C. Präsident Michael Huber Mattias Hargin und Jens Byggmark.

huber_hans_Killian
Michael Huber, Hans Kilian
alexander_bronisch
Alexander Bronisch
Hagrin_Byggmark
Mattias Hargin, Jens Byggmark
Reisch_Hagrin_Byggmark_Burger
Signe Reisch, Mattias Hargin, Jens Byggmark, Josef Burger
Huber_Naglich_Walter_Reisch_Hagrin _Byggmark_Burger_Hofer
Michael Huber, Axel Naglich, Gerhard Walter, Signe Reisch, Mattias Hargin, Jens Byggmark, Josef Burger, Manfred Hofer

An der Bergstation der Hahnenkammbahn angekommen war Mattias Hargin die Freude ins Gesicht geschrieben als er zum ersten Mal die Gondel mit der Aufschrift seines Namens entdeckte. „Ein schöner Platz um seinen ersten Weltcupsieg zu feiern“, diese Worte nahm der 30 Jährige schon am Siegestag, dem 25. Jänner 2015 in den Mund. Auch Jens Byggmark freute sich über seine Gondel: „Es ist immer wieder schön hier zu sein“.

gondel_byggmark
Gondel Jens Byggmark
hagrin
Mattias Hargin vor seiner Gondel

Die Momente und Emotionen an den lang ersehnten Tag sollten heute am Hahnenkamm gebührend gefeiert werden. Viele Fans waren gekommen und sorgen mit zahlreichen schwedischen Fahnen für eine tollen Atmosphäre. Bei Musik, Speiß und Trank fand die Veranstaltung in der Starthütte zu Ehren von Mattias Hargin einen gemütlichen und netten Ausklang.

Quelle: K.S.C.
Fotos: Pecherstorfer

4. Toni Sailer Golf Memorial

Das 4. Toni Sailer Golf Memorial wurde am Freitag, 18. September in Kitzbühel auf den Golfplätzen Rasmushof und Kitzbühel durchgeführt. Über 180 Skilegenden, Freunde, Weggefährten und HKR OK-Mitglieder folgten der Einladung. Fantastische Stimmung gepaart mit Wetterglück sorgten für einen perfekten Tag. Im Bild Tourismus-Präsidentin Signe Reisch mit Paul Accola, Franz Klammer, Roland Collombin und Harti Weirather. Alleine dieser Flight hat 11 OWS und WM-Medaillen gewonnen, dazu 47 Weltcup-Siege und 99 Podiumsplatzierungen.

Paul Accola, Franz Klammer, Signe Reisch, Roland Collombin, Harti Weirather
Paul Accola, Franz Klammer, Signe Reisch, Roland Collombin, Harti Weirather
Roland Collombin, Franz Klammer, Paul Accola
Roland Collombin, Franz Klammer, Paul Accola
 Franz Klammer, Paul Accola
Franz Klammer, Paul Accola
Franz Klammer
Franz Klammer
Roland Collombin, Franz Klammer
Roland Collombin, Franz Klammer
Hubert Neuper
Hubert Neuper
Hubert Neuper
Hubert Neuper
Leonhard Stock, Hubert Reif, Gundula Reibersdorfer
Leonhard Stock, Hubert Reif, Gundula Reibersdorfer
Gundula Reibersdorfer
Gundula Reibersdorfer
Gundula Reibersdorfer, Leonhard Stock, Axel Naglich
Gundula Reibersdorfer, Leonhard Stock, Axel Naglich
Michale Huber, Anni Reiner, Manfred Reiner, Johannes Mitterer
Michale Huber, Anni Reiner, Manfred Reiner, Johannes Mitterer
Karl Kahr, Jürgen Mayer, Ivan Marzola, Hanni Weirather-Wenzel
Karl Kahr, Jürgen Mayer, Ivan Marzola, Hanni Weirather-Wenzel
Andreas Wenzel
Andreas Wenzel
Michael Huber, Andreas Wenzel
Michael Huber, Andreas Wenzel
Günther Mader
Günther Mader
Anton Steiner
Anton Steiner
Egon Zimmermann
Egon Zimmermann
Ali Wolffersdorff, Florian Sailer, Clemens Prader
Ali Wolffersdorff, Florian Sailer, Clemens Prader
Franz Prader, Herbert Wocilka, Hermine Wocilka, Franz Pfurtscheller
Franz Prader, Herbert Wocilka, Hermine Wocilka, Franz Pfurtscheller
Signe Reisch, Harti Weirather
Signe Reisch, Harti Weirather

Fotos: Holger Pecherstorfer – Trendguide Kitzbühel

Stanglwirt: Absäumen wie anno dazumal

Stanglwirt-Juniorchef Johannes Hauser und Stanglwirt’s „Kaser Sepp“ alias Josef Hechenberger riefen – und zwei Kompanien kamen, um Anfang September gemeinsam 3,2 Tonnen hausgemachten Bergkäse des Stanglwirts ins Tal zu transportieren. Die eine „Kompanie“ rekrutierte sich aus bekannten Bergsteigern – alles Freunde des „Kaser Sepp“. Die andere aus dem Tragetierzentrum Hochfilzen der 6. Jägerbrigade des österreichischen Bundesheeres. „Ich wollte unseren Käse auf ganz traditionelle Weise ins Tal bringen: Auf dem Rücken von Haflingern“, erklärt Johannes Hauser, Juniorchef des Stanglwirts und verantwortlich für die Gastronomie, die Landwirtschaft und die Käserei, seine Idee für das traditionelle „Absäumen“. Die Graspoint Niederalm des Stanglwirts, auf welcher der „Kaser Sepp“ im Sommer den Bio-Bergkäse des Stanglwirts von Hand über dem offenen Feuer im Kupferkessel produziert, ist nur zu Fuß oder mit dem Helikopter erreichbar. „Während wir in den vergangenen Jahren den Käse ins Tal geflogen haben, möchte ich das künftig in Handarbeit und mit Unterstützung von Pferden machen. Eben so, wie es früher der Brauch war“, sagt Johannes Hauser.

Bekannte Bergsteiger halfen mit

Von der Idee begeistert waren auch einige Bergsteiger-Größen, die ihrem Freund und Bergsteiger-Kollegen Sepp Hechenberger gerne zur Hand gingen: Alexander Huber („Huber Buam“), Axel Naglich (Extrem-Skifahrer und Red Bull Athlet), David Kreiner (Olympia-Sieger und Weltmeister in der Nordischen Kombination und Bergführer), Toni Moßhammer (Bergführer aus Berchtesgaden), Guido Unterwurzacher (Extrem-Kletterer & Bergführer aus Going), Chris Meierhofer (Extrem-Kletterer) und Georg Leitner (Bergführer aus Bramberg). Nach einer zünftigen Jause packten die bergerfahrenen Männer gestärkt an und trugen mit Hilfe der Haflinger insgesamt 162, je ca. 20 Kilo schwere, Laibe ins Tal.
SGL Absaeumen 2015©Biohotel Stanglwirt-Brunnthaler 3

Gelungene Abwechslung

„Für uns ist so ein Einsatz eine gelungene Abwechslung im Rahmen der Ausbildung“, erklärte Vize Leutnant Gerhard Pfluger vom Tragetierzentrum Hochfilzen der 6. Jägerbrigade. Pfluger rückte mit acht Haflingern und neun Soldaten an. Der Einsatz folgte auf ein offizielles Hilfegesuch des Stanglwirts und wird regulär abgerechnet. „Uns geht es dabei nicht ums Geld“, erklärte Johannes Hauser. „Den Käse ins Tal zu fliegen käme uns sogar günstiger. Beim Stanglwirt wird Tradition aber noch gelebt, daher widerstrebt es mir, Hubschrauber einzusetzen, wenn wir unseren Biokäse auch auf traditionelle Weise ins Tal säumen können.“

SGL Absaeumen 2015©Biohotel Stanglwirt-Brunnthaler 2

Weitere Informationen unter www.stanglwirt.com

Quelle: www.hansmannpr.de
Fotos: Biohotel Stanglwirt-Brunnthaler

Streifattack 2015

Am 25. Juni fand im Rahmen des Kitzbüheler Golffestivals die Streifattack statt. Hierbei ist ein Golfcours vom Starthaus bis zum Ziel zu bewältigen. Prominente Golfer wie Uaschi Glas, Hans Grugge, Werner Franz, Ondrej Bank, Max Franz, Marco Büchl oder Axel Naglich waren auch dabei.

Nachstehend einige Impressionen:

IMG_2958 IMG_2956 IMG_2955 IMG_2945 IMG_2943 IMG_2941 IMG_2935 IMG_2934 IMG_2933 IMG_2932 IMG_2930 IMG_2929 IMG_2928 IMG_2927 IMG_2926 IMG_2925 IMG_2923 IMG_2920 IMG_2917 IMG_2915 IMG_2914 IMG_2910 IMG_2909 IMG_2908 IMG_2907 IMG_2905 IMG_2901 IMG_2899 IMG_2898 IMG_2897 IMG_2896 IMG_2895 IMG_2891 IMG_2889 IMG_2888 IMG_2884 IMG_2883 IMG_2879 IMG_2877 IMG_2875 max_franz_marco_buechl_werner_franz_hans_grugger werner_franz axel_naglich josef_Burger_Signe_Reisch_Manfred_Hofer Ivan_Bank Thomas_Bank ondrej_bank IMG_2976 IMG_2975 IMG_2971 IMG_2970 IMG_2965 IMG_2964 IMG_2962 IMG_2960