Schlagwort-Archive: kitzbühel

Die Kochart – Köstliches aus den Kitzbüheler Alpen

slow-Food Initiative „KochArt“

Anfangs belächelt, heute eine wahre Erfolgsstory

Acht Jahre sind seit dem Start der Slow-Food Initiative „KochArt – Köstliches ausden Kitzbüheler Alpen“ vergangen. Eine Handvoll innovativer Wirte war überzeugt von der Idee, regionale Qualitätsprodukte aus der heimischen Landwirtschaft in die Gastronomie und somit direkt auf die Speisekarten zu bringen.
Damals glaubten nur wenige Außenstehende an den Erfolg des Projekts. Heute ist die KochArt eine regionale Institution und hat nicht nur bei einheimischen Gästen für Aufsehen gesorgt.
„Neu erfunden haben wir das Rad nicht“, so Kurt Tropper, der Projektinitiator. „Wir sind einfach dem internationalen Trend gefolgt, der eine enorme Nachfrage für regionale Produkte
geschaffen hat. Wir haben uns gefragt, warum wir trotz idealer Bedingungen nicht in der Lage sind dem Gast heimische Qualitätsprodukte in ansprechender Menge und Vielfalt anzubieten.

Stattdessen werden Billigst-Lebensmittel quer durch Europa geliefert. Die Zeit war reif für ein derartiges Projekt. Viele Wirte haben das damals noch nicht gesehen; daher starteten wir vorerst nur mit fünf Betrieben.“

Kochart Brixental
Die KochArt zu Gast in Dänemark
v.l.n.r: Henrik Boserup, Kurt Tropper, Michael Grafl (Gasthaus Steinberg), Bo Lauridsen
Foto: ÖW Dänemark

Qualität ist oberstes Gebot

Heute sind es 22 Wirte aus den Kitzbüheler Alpen, die sich dem regionalen Konzept und Gedanken verschrieben haben. Oberster Maßstab ist die Qualität. Daher wird bei der KochArt ganz genau hingeschaut von welchem Betrieb die Produkte kommen. „Da kann 100-mal Tirol draufstehen, wenn die Qualität nicht passt, dann ist es kein Produkt für uns“, so Tropper. Gemeinsam mit der heimischen Landwirtschaft setzt die KochArt auf artgerechte Haltung und Aufzucht sowie biologische Fütterung. Neben dem „Bio-Hendl aus der Kelchsau“ und dem „Brixentaler Almschwein“ engagiert sich die KochArt für die Wiederbelebung von alten heimischen Tierrassen und arbeitet dabei eng mit dem Verein ARCHE Austria http://www.arche-austria.at zusammen.

„Natürlich ist es nicht immer möglich, Produkte direkt aus den Kitzbüheler Alpen zu bekommen, so ehrlich sind wir auch. Wir leben in einer hochtouristischen Region mit zwei sehr starken Saisonen. Darum weisen wir in den Menükarten gesondert auf die regionalen Speisen hin.
Wenn das KochArt Logo neben dem Gericht steht, dann kommt die Zutaten direkt aus den Kitzbüheler Alpen“, erklärt Kurt Tropper. „Somit kann sich der Gast absolut sicher sein, dass nur heimische Produkte für die Zubereitung seiner Speisen verwendet wurden.“

Nachhaltige Workshops

Kochworkshop Kochart
Kochart Kochworkshop mit Simon Taxacher

In speziellen Workshops werden die KochArt Wirte besonders im Bereich Nachhaltigkeit geschult. „Früher war es normal alle Teile des
geschlachteten Tieres zu verarbeiten, heute werden nur mehr die Edelteile verwendet. Dem wollen wir in unseren Workshops entgegenwirken.
Wir setzen hier auf Kollegen die sich im Bereich Nachhaltigkeit und Regionalität engagieren. Gerne erinnere ich mich zurück an unseren
ersten Workshop mit TV-Koch Mike Süsser. Er hat uns innovative Gerichte aus Rindfl eisch gezeigt, die vollkommen ohne Edelteile zubereitet werden“, erzählt Michael Grafl vom Gasthaus Steinberg, KochArt Obmann und Mitglied der ersten Stunde. Auch Simon Taxacher, der mit seinem Restaurant Rosengarten heuer im vierten
aufeinander folgendem Jahr die Höchstwertung (4 Hauben und 19 Punkte) von GaultMillau Österreich erhalten hat, ist von der KochArt Philosophie überzeugt. Er hat die Wirte einst geschult, heute ist er mit seinem Bistro selbst KochArt Mitglied.

Gemeinsam Regionalität fördern

Die Philosophie der KochArt trifft den Nerv der Zeit. Milchpreisverfall, Bauernsterben, der Wunsch nach mehr Regionalität und Nachhaltigkeit hat viele regionale und internationale Medien bewegt über die Tätigkeiten des Vereins
zu berichten. Auch in der Region selbst, wurde die KochArt zu einer echten Institution und so hat die Vereinigung im letzten Jahr Zuwachs bekommen.
Nun arbeiten zwei Vereine unter einer Dachmarke zusammen. „Es macht einfach Sinn gemeinsam an einem Strang zu ziehen und so
noch mehr Aufmerksamkeit für Regionalität und unsere Philosophie zu erzielen“, ist Andi Lechner (Schwarzer Adler Jochberg), Obmann der Kitzbüheler KochArt, überzeugt.

Spezialitäten von Hendl, Almschein & Co

Die Speerspitze der Kommunikation sind die Spezialitätenwochen. Mehrmals im Jahr werden zu unterschiedlichen Themen gemeinsame Aktionen durchgeführt. Von Bio-Hendl, Almschwein
bis hin zum Brixentaler Lamm kommt dann alles aus der Region und wird zum Teil auch eigens für die KochArt Betriebe hergestellt. „Mittlerweile gibt es schon echte KochArt Fans, die die Spezialitätenwochen fi x im Terminkalender eingetragen haben“, freut sich Kurt Tropper. „Das freut uns ganz besonders, denn die Gerichte der Spezialitätenwochen gibt es nur so lange
der Vorrat reicht.“

Quo vadis KochArt?

Und wo geht es hin? Auf jeden Fall gemeinsam voran! „Diesen Sommer haben wir bereits drei sehr erfolgreiche Feste im Zeichen der Regionalität veranstaltet. Für die Zukunft wollen wir noch aktiver auf unsere Gäste zugehen und zeigen, dass heimische Produkte für uns alle eine Bereicherung sind.

Die KochArt Betriebe

Gasthaus Steinberg, Westendorf / Windau
Hotel & Restaurant Alpenhof, Westendorf
Restaurant Thalhof, Brixen im Thale
Restaurant Hotel Reitlwirt, Brixen im Thale
Restaurant Hotel Loipenstub’n, Brixen im Thale
Alpengasthof Labalm, Kirchberg in Tirol
Bistro Rosengarten Light, Kirchberg in Tirol
Restaurant Seefeldstub’n, Kirchberg in Tirol
Restaurant Kupferstub’n, Kirchberg in Tirol
Gasthaus Staudachstub’n, Kirchberg in Tirol
Restaurant Hotel Klausen, Kirchberg in Tirol
Schwarzer Adler, Jochberg
Hallerwirt, Aurach bei Kitzbühel
Berggasthof Bichlalm, Kitzbühel
Berggasthof Hagstein, Kitzbühel
Restaurant s’Pfandl, Reith bei Kitzbühel
Restaurant Hotel Penzinghof, Oberndorf in Tirol
Angerer Alm, St. Johann in Tirol
Restaurant Hotel Unterlechner, St. Jakob i.H.
Gasthof Hotel Großlehen, Fieberbrunn
Restaurant Hotel Alte Post, Fieberbrunn

Mehr Infos unter www.kochart.tirol

Fotos: Kurt Tropper, ÖW Dänemark

Werbeanzeigen

Was ist los in Kitzbühel im August

Kitzbüheler Sommerkonzerte

Seit 1978 bereichert das Kammermusikfestival „Kitzbüheler Sommerkonzerte“ die Gamsstadt mit hochkarätigen Klassikkonzerten. Der Verein der „Kitzbüheler Musikfreunde“ übernimmt die Organisation dieses kulturellen Höhepunktes im August. Der Konzertsaal der Landesmusikschule Kitzbühel fasst als Austragungsort eine große Anzahl an Besuchern. Karten sind im Vorverkauf bei Ö-Ticket und Kitzbühel Tourismus sowie direkt an der Abendkasse erhältlich.

wann: 03.08.2016-24.08.2016
Location: Landesmusikschule Kitzbühel
Email: gasteiger@kitz.net
Web: www.kitzbueheler-sommerkonzerte.at
Ort: Kitzbühel

 

13. Almrauschparty auf Rosi’s Sonnbergstuben

Bereits zum 13. Mal feiern wir 2016 das Top Event des Kitzbüheler Alpensommers in Rosi´s Sonnbergstuben und laden zur glanzvollen Nacht in Tracht!

Zum Höhepunkt des Partysommers treffen sich Stars & Sternchen, Stammgäste, KitzbühelerInnen und Gäste aus nah und fern in ihren schönsten Trachtenoutfits am schönsten Ort in der Kitzbüheler Bergwelt. Die besten Party Live Bands und DJ´s garantieren vom Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang ein „almrauschendes“ Fest mit allen Sonnbergstuben Klassikern aus Fridels Küche und Grillalm.

Wann: 05.08.2016 – 19 Uhr
Wo: Rosi’s Sonnbergstuben – Kitzbühel
Email: mail@sonnbergstuben.at
Web: www.sonnbergstuben.at

8. AlmSommerParty im Rasmushof Kitzbühel

Einmal im Jahr verwandelt sich der Rasmushof in eine brandheiße Partyzone, erobert von ausgelassenen Dirndln und Buam in ihrem feschesten G‘wand. Es wird getanzt, gelacht und angebandelt, was das Zeug hält. Das alles zu den mitreißenden Live Acts der Stars der Nacht, die ihr Publikum im Sturm erobern.

Wann: 05.08.– 06.08.2016
Wo: Rasmushof – Kitzbühel
Email: almsommerparty@rasmushof.at
Web: http://www.rasmushof.at
Eintrittspreis: EUR 110,00

92. Jahrmarkt der Stadtmusik Kitzbühel

Jedes Jahr findet am 1. Samstag im August das traditionelle Stadtfest statt. Es wird bis in die Morgenstunden gefeiert. Unterhaltungskapellen – Stände und Buden, Belustigungen – Freinacht

Wann: 06.08.16 – ab 16 Uhr
Wo: Kitzbühel Innenstadt
Email: FlorianM@networld.at

 

28. Int. Hahnenkamm Mountainbikerennen

Am 15. August wird in der Sportstadt Kitzbühel bereits zum 28. Mal das Mountainbike Rennen auf den Hahnenkamm ausgetragen. Zu diesem Radsportevent werden Hunderte Profibiker und Hobbyradler aus Nah und Fern erwartet, um den berühmten Skiberg mit dem Rad zu bezwingen.

9,2 km und 900 Höhenmeter von der Kitzbüheler Innenstadt auf den Hahnenkamm gilt es großteils auf Schotterstraßen zu bewältigen. Bis zu 16% Steigung erwarten die Sportler.

Wann: 15.08.16
Startzeit: 11.00 Uhr Stadtzentrum Kitzbühel; bzw. Gasthof Einsiedelei für U15 und U17
stefan@kitzsport.at
Web: www.kitzsport.at/sportverein-kitzsport/radrennen/

Blumencorso Festival in Kirchberg mit Marc Pircher

Die prachtvolle Blumenparade durch Kirchberg mit über 500.000 Dahlien, Nelken, Gerbera, Sonnenblumen, … gehört zu den optischen Highlights des Jahres! Über 40 bunt verzierte und reich bestückte Blumenautos und Oldtimers fantasievoll gestaltet aus Märchen, Fabelgestalten, aktuellem, traditionellem und Tagesgeschehen fahren nachmittags durch den Ort. Anschließend wird dieser wundervolle Blumentag mit einem rauschenden Sommernachtsfest beendet!

Wann: 15. August
Wo: Kirchberg

 

Brixentaler Bergleuchten

Mit dem „Brixentaler Bergleuchten“ wird der Hochsommer im Tiroler Brixental auf traditionelle Weise gefeiert: Mitte August erhellen dort tausende brennende Fackeln die Nacht und die umliegenden Berge.Wenn die Dämmerung im Brixental hereinbricht, bietet sich den Zuschauern ein flammendes Schauspiel: Über 40.000 Fackeln formen auf den Berghängen des Brixentals eindrucksvolle Feuerbilder, beispielsweise Stier und Kuh, das Wappen der Brixentaler Jungbauern. Das „Bergleuchten“ entzückt jedes Jahr Einheimische und Gäste aufs Neue, wenn die Vereine aus dem Brixental ihre Symbole, Wappen und Schriftzüge an den frisch gemähten, „natürlichen Leinwänden“ anbringen.

Gegen 21:30 Uhr werden die Kunstwerke entzündet und verwandeln das Tal und die Berge in einen flackernden Sternenhimmel.

wann: 20. August
wo: Brixen im Thale, Hopfgarten, Itter, Kirchberg und Westendorf

 

Kitzbüheler Musikfestival-Woche

Täglich Musik am Berg – volkstümliche Unterhaltungsmusik am Hahnenkamm Hochkitzbühel.
Täglich KitzMountain Guiding kostenlosgeführte Wanderungen der Bergbahn AG Kitzbühel.
Montag – Freitag Kostenlos Geführte Wanderungen von Kitzbühel Tourismus mit Engelbert und Madeleine.

Wann: 18.08. – 20.08.16
Wo: Kitzbühel
Email: info@kitzbuehel.com
Web: www.kitzbuehel.com

 

32. Weisenbläser- und Juchezertreffen

32. Weisenbläser und Juchezertreffen auf dem Kitzbüheler Horn am Sonntag, mit Bergmesse um 11.00 Uhr. Alle Weisenbläser und Musikanten treffen sich um 09.00 Uhr beim Alpenhaus.

Wann: 21.08.2016 – ab 09 Uhr
Wo: Kitzbüheler Horn
Email: info@kitzevents.at
Web: www.kitzevents.at

 

Filmfestival Kitzbühel

Von 22. – 28. August 2016 veranstaltet die Stadt Kitzbühel erneut eine regionale Kulturinitiative, die das österreichische Filmschaffen in den Vordergrund stellt. Hauptaugenmerk wird dabei auf den „Jungen Film“ gerichtet, der vor allem dem nationalen und internationalen Nachwuchs eine Plattform bieten soll.

wann: 22.08.2016-28.08.2016
Location: Kitzbüheler Innenstadt
Email: presse@ffkb.at
Web: www.ffkb.at
Ort: Kitzbühel

 

38. Int. Kitzbüheler Horn Bergstraßen Lauf

Der Startschuss zum 38. Int. Kitzbüheler Horn Lauf erfolgt traditionell um 09.30 Uhr in der Kitzbüheler Innenstadt. Auf die Hobbyläufer wartet „zum Warmlaufen“ ein 3,5 Kilometer langer kupierter Abschnitt (Römerweg). Die Elite macht bereits in diesem Abschnitt gnadenlos Tempo. Am Fuß des Horns zweigt der Lauf in die Panoramastraße. Und die hat es in sich: 1.234 Höhenmeter auf den restlichen 9,4 Kilometern. Kein Flachstück mehr, dafür Steigungen bis zu 25%. Die Strecke führt in unzähligen Serpentinen, am Alpenhaus vorbei, bis zum Fernsehsender am Gipfel (1.996 m)

Wann: 28.08.16 – Start 09.30 Uhr
Wo: Kitzbühel – Kitzbüheler Horn
Email: franz.puckl@gmx.at
Web: www.hornlauf.com

 

3. Kitzbüheler Hopfenfest

Hopfen und Malz – Gott erhalt’s.

Beim 3. Kitzbüheler Hopfenfest bieten die Gastronomiebetriebe der Hinterstadt eine große Auswahl an Bier-Spezialitäten.
Neben feinen regionalen Köstlichkeiten und Livemusik steht der geselligen Bierlaune natürlich nichts im Wege.

Der offizielle Fassanstich findet um 14.00 Uhr statt.

27.08.2016 | 14:00 Uhr | Casino Kitzbühel

Eintritt frei!

 

events.kitzbuehel@casinos.at
Tel.: +43 5356 62300 15110

 

Martina und Karl Hohenlohe im Interview

Die Herausgeber vom Gault Millau über Gastronomie und Haubenküche in und um Kitzbühel

  1. Trotz der Abwanderung von Andreas Senn und Steve Karlsch hat Kitzbühel und seine Umgebung mit insgesamt 11 Hauben eine herausragende Stellung in der österreichischen Kulinarik-Landschaft. Was macht diese Region so einzigartig?

Natürlich hat der kulinarische Erfolg Kitzbühels mit seinem Status als Top-Tourismusort zu tun – es ist oft ein finanziell privilegiertes Publikum zu Gast, das natürlich die Tiroler Küche schätzt, aber auch gehobenere Ansprüche hat, das Angebot richtet sich nach der Nachfrage. Aber auch die typische Wirtshauskultur macht uns in der Region Kitzbühel sehr zufrieden – es gibt hier Wirte, die mit ihrem Team einfach eine ehrliche, hochqualitative Kost ganz nach Tiroler Tradition bieten und das gehört gefördert. Hier fängt Haubengastronomie übrigens an, bei liebevollen Wirtshäusern mit hohen Qualitätskriterien.

  1. Wenn man mit so manchem Wirt redet, ist die Tatsache eine Haubenküche zu haben Himmel und Hölle zugleich. Gibt es die Möglichkeit eine Haube auch abzulehnen?

Nein, die gibt es nicht. Die Hauben werden ausschließlich von der Redaktion vergeben und können weder erbeten, noch abgelehnt werden. Im Theater kann ich mir ja auch nicht eine Kritik bestellen bzw. einen Kritiker verbieten, über eine Vorstellung zu schreiben.

  1. Von Styria Vitalis wird seit einiger Zeit die „Grüne Haube“ vergeben. Diese steht für hervorragende Naturküche unter Verwendung von hochwertigen, regionalen und biologischen Produkten. Wie stehen Sie zu diesem Gütesiegel?

Die Arbeit mit biologischen Produkten, sei es auf der Bauernseite als auch in der Gastronomie ist in jeder Hinsicht unterstützenswert, solange nachvollziehbare Kriterien sowie gängige Bio-Standards angewendet werden. Allerdings bin ich mäßig davon begeistert, dass man unser Symbol bzw. den Haubenbegriff mit einer anderen Auszeichnung verwendet. Das verwirrt nur den Konsumenten.

  1. Simon Taxacher hat derzeit 4 Hauben und gehört somit zu den besten Köchen in Österreich. Wie schafft man es dieses Niveau zu halten?

Da fragen sie am besten bei Simon Taxacher nach. Von unserer Seite hat er sich seit der Auszeichnung gesteigert und in eine bemerkenswerte Richtung weiter entwickelt. Wie alle Haubenträger, vor allem jene im gehobenen Bereich, beobachten wir ihn konstant und mit äußerster Strenge. Es ist sicher nicht einfach, das Niveau konstant so hoch zu halten, dabei auch noch wirtschaftlich zu arbeiten. Aber bisher hat er es gut bewältigt.

  1. Wenn ein Restaurant eine oder mehrere Hauben hat, glaubt man oft, dass man für viel Geld wenig auf den Teller bekommt. Stimmen diese Vorurteile oder geht es auch anders bzw. welche Tipps können Sie Restaurantbesitzern geben, diese Vorurteile auszuräumen?

Dieses Vorurteil ist wirklich alt und stammt aus der Zeit der Nouvelle Cuisine, die in den 1970-er Jahre ihre Verbreitung fand. Aber auch schon betreffend der Küche zu dieser Zeit gibt es ein Mißverständnis: die Nouvelle Cuisine war als Idee definiert, weniger opulent und vielmehr reduziert auf den Eigengeschmack der Lebensmittel zu kochen. Das bedeutete auch: kürzere Garzeiten, frische Zutaten, weniger Gerichte in einer Menüfolge, keine mehlgebundenen Saucen, regionale Zutaten, neue Techniken und ein Gesundheitsbewusstsein. In ihren Grundzügen ist die Nouvelle Cuisine also aktueller denn je, nur stellt es aufgrund einiger abschreckender Beispiele vielen noch die Haare auf, wenn sie nur daran denken. Niemand muss heute in der Haubengastronomie Angst haben, hungrig das Lokal zu verlassen. Im Gegenteil.

Foto: Jürg Christandl

Mehr Stories, Tipps und Informationen gibt es in der aktuellen Trendguide Kitzbühel Ausgabe. Kostenlos in den besten Locations von Kitzbühel erhältlich.

Trendguide Kitzübhel Sommerausgabe 2016
Trendguide Kitzübhel Sommerausgabe 2016

Events in Kitzbühel im Juli?

Kitzbühel bietet im Juli wieder einige Veranstaltungs-Highlights:

Die wichtigsten werden hier vorgestellt:

Kitz Sommernächte

An Donnerstagen im Juli und August sorgen die Kitz Sommernächte für Sommerabend-Gefühle. Von 20.00 bis 23.00 Uhr bringen Konzerte österreichischer Top-Gruppen Stimmung und gute Laune. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, außer bei starkem Gewitter bzw. Sturm.

wann: 07.07.2016-18.08.2016
Location: Altstadt | Ortsmitte
Email: info@kitzbuehel.com
Web: http://www.kitzbuehel.com
Ort: Kitzbühel | Aurach | Reith | Jochberg
Eintrittspreis: kostenlos

 

„Klassik in den Alpen“ mit Elina Garanča

Elina_Garanca
Foto: AMIPromarketing

Inmitten der malerischen Kulisse der Kitzbüheler Alpen, nur einen Katzensprung vom Zielhang der weltberühmten „Streif“ entfernt, wird Opernstar Elina Garanča im Rahmen von „Klassik in den Alpen“ auf dem Areal des Pfarrau-Parks die Bergspitzen der „Gamsstadt“ zum Klingen bringen.

wann: 09.07.2016 – 20:00 bis 23:00 Uhr
Location: Pfarrau Park
Email: ticketing@ami-werbeagentur.at
Web: http://www.klassikindenalpen.at/
Ort: Kitzbühel
Eintrittspreis: ab EUR 55,00

 

21. „Kitz on Wheels“

Von 15.- 17. Juli 2016 wird Kitzbühel wieder zum Hotspot für Fans von American Motorbikes und Custombikes, wenn der Harley Club Kitzbühel seine Gäste zum 21. Mal begrüßt.

An diesem Wochenende stehen Motorradfahren in einer der schönsten Gegenden Österreichs, gute Musik, coole Drinks, Parties ohne Ende und jede Menge netter Leute auf dem Programm.

wann: 15.07.2016-17.07.2016
Location: Innenstadt
Email: office@murdock.at
Web: http://www.harley-club-kitz.com/
Ort: Kitzbühel
Eintrittspreis: kostenlos

 

Generali Open Kitzbühel 2016

Dominic Thiem
Dominic Thiem

Kitzbühel und Tennis – diese Verbindung ist legendär. Seit mittlerweile 72 Jahren werden in der Gamsstadt internationale Tennisturniere abgehalten.

wann: 17.07.2016-23.07.2016
Location: Casino Stadion Kitzbühel
Email: tournament@ktc.at
Web: http://www.generaliopen.com
Ort: Kitzbühel

 

36. int. Horn Radrennen

Klassiker auf das Kitzbüheler Horn.
Für alle begeisterten Radsportler.
Alle Informationen zum Rennen und die Anmeldung finden Sie auch auf der Homepage des Veranstalters SV Kitzsport http://www.kitzsport.at

Wann: 23. Juli  Start 10:00 Uhr
Wo: Kitzbühel Innenstadt – kitzbüheler Horn
Email: stefan@kitzsport.at
web: http://www.kitzsport.at

 

Sommertheater Kitzbühel – Das Abschiedsdinner

Sommertheater - Das Abschiedsdinner
Foto: Markus Mitterer

Das Kitzbüheler Sommertheater ist eines der großen kulturellen Highlights in der Gamsstadt. Seit mittlerweile 15 Jahren werden Klassiker der internationalen Theaterszene dargeboten. Professionelle Rahmenbedingungen und hervorragende Schauspieler garantieren große Theatererlebnisse.

wann: 28.07.2016-19.08.2016
Kartenvorverkauf und Information
Bei Kitzbühel Tourismus, bei der Sparkasse Kitzbühel, bei Ö-Ticket sowie unter http://www.sommertheater-kitzbuehel.at.
Restkarten an der Abendkasse ab 19 Uhr.

E-Mail: office@eventarts.at
Info-Tel.: 05356 / 66660
Location: K3 Kitzkongress
Email: office@eventarts.at
Web: http://www.sommertheater-kitzbuehel.at
Ort: Kitzbühel

Quelle: Kitzbühel Tourismus

29. Kitzbüheler Alpenrallye: 1. bis 4. Mai 2016

Berge, Täler, Alpenpässe. Das rollende Automobilmuseum erobert die Alpen

Chrom, Leder und glänzendes Blech: Die Kitzbüheler Alpenrallye ist eine der führenden österreichischen Veranstaltungen für klassische Automobile. Von 1. bis 4. Juni 2016 gehen 187 Teams auf große Fahrt über die schönsten Alpenrouten.

IMG_1160

Automobilklassiker aus sechs Jahrzehnten werden drei Tage lang die Straßen in und um die Hahnenkammstadt beherrschen: Atemberaubende Rennsportmodelle der Vorkriegsjahre, elegante Coupés, Roadster und kostbare Limousinen der Fünfziger, Sechziger und frühen Siebziger Jahre, aber auch ausgewählte Alltagsautos „für jedermann“ werden wieder für viel Begeisterung in der Gamsstadt sorgen.

Dieses Jahr steht das Tiroler Unterland im Mittelpunkt der Routenplanung – nach dem Prolog rund um Kitzbühel am Donnerstag (2. Juni) gibt es vor allem am Freitag (3. Juni, „Zillertal-Runde“) viel Gelegenheit für Oldtimerfans, die Automobilklassiker in voller Fahrt zu sehen: Pass Thurn, Gerlospass, Zillertaler Höhenstraße, Achensee, Alpbach, Kramsacher Seen, Wildschönau, Brixental – einige der schönsten Plätze Tirols stehen auf dem Streckenplan. Am Samstag, 4. Juni erkundet die Rallye das Grenzland zwischen Tirol und Bayern: Die „Kufstein-Runde“ führt den Rallye-Tross nach Reit im Winkl, Kössen, Walchsee, über die Tatzelwurmstrecke, Bayrischzell und Thiersee zurück nach Kufstein und retour nach Kitzbühel, wo ab 14.30 Uhr bei der Zielankunft mit der abschließenden Fahrzeugparade wieder Tausende Zuschauer erwartet werden.

PROMINENTE OLDTIMERFANS
Im Starterfeld finden sich auch wieder einige prominente Namen: So geht heuer Schauspieler Jan Hartmann (Team Schaeffler) am Steuer eines DKW F93 an den Start, ARD-Tagesschau-Anchorman Jan Hofer (Team Chronosiwss) pilotiert einen Austin-Healey 3000. Natürlich wieder mitten im Geschehen: Alpenrallye-Ehrenpräsident Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck und seine ebenfalls rennfahrenden Söhne Johannes und Ferdinand Stuck.

SECHS JAHRZEHNTE AUTOMOBILGESCHICHTE
187 Classic Cars der Baujahre 1923 bis 1981 von 31 verschiedenen Marken präsentieren sich den Oldtimerfans: Ältestes Fahrzeug der 29. Alpenrallye ist ein herrliches britisches Rennsportmodell: ein Bentley 3 Litre Speed Model aus 1923. Exakt 28.160 Pferdestärken begeben sich bei der Alpenrallye 2016 auf große Tour, der Gesamtwert der Fahrzeuge beträgt geschätzte 30 Millionen Euro.

GROSSE SPONSOREN – GROSSE NAMEN
Für besondere Highlights im Starterfeld sorgen wieder die Werksteams der Hauptsponsoren. Hochkarätige Klassiker bringt Volkswagen Classic für die Volkswagen Group an den Start – besonders zelebriert wird dieses Jahr auch der 40. Geburtstag des Golf GTI. Die Unternehmensgruppe Schaeffler, geht ebenso mit eigenem Werksteam an den Start wie das Bankhaus Berenberg und die Schweizer Uhrenmarke Chronoswiss, die als neuer Sponsor eine exklusive Alpenrallye-Sonderedition präsentiert.

TIROLER TITELVERTEIDIGER
Die Titelverteidiger kommen übrigens aus Tirol: Helmut Lorenzoni (Kirchberg) und Mike Angermann (Kitzbühel) wollen 2016 natürlich ihre Siege in Gesamt- und Bergwertung (Sepp-Greger-Bergpokal) bestätigen.

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 1. Juni
13.30–18.00: Fahrzeugabnahme

Donnerstag, 2. Juni
08.00–16.00: Fahrzeugabnahme
ab 15.00: Prolog „Spertental-Runde”

Freitag, 3. Juni
ab 7.30: „Zillertal-Runde“

Samstag, 4. Juni
ab 7.30: „Kufstein-Runde”
ca. 14.30: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation in der Innenstadt

Quelle: presse@alpenrallye.at

Fotos: Ritsch, Pecherstorfer

Was tut sich in Kitzbühel im Juli 2015?

Kitz Sommernächte

Jeden Donnerstag im Juli und August sorgen die Kitz Sommernächte für Sommerabend-Gefühle. Von 20.00 bis 23.00 Uhr bringen Konzerte österreichischer Top-Gruppen Stimmung und gute Laune. Die Kitzbüheler Kunstmeile vom Verein Kitzbühel Aktiv und das Kinderprogramm mit Michaela begeistern kulturinteressierte Gäste genauso wie unsere „Kleinen“. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, außer bei starkem Gewitter bzw. Sturm.

wo?
Altstadt | Ortsmitte

wann?
09.07.2015 – 27.08.2015

Eintrittspreis
gratis

Das Programm findet Ihr unter www.kitzbuehel.com

67. Int. Österreich Rundfahrt

Kitzbühel wird auch 2015 am 10. Juli Schauplatz der Königsetappe der Österreich-Rundfahrt sein. Die Auffahrt aufs Kitzbüheler Horn mit der Bergankunft beim Alpenhaus gilt als das „Alpe d’Huez Österreichs“. Der steilste Radberg des Landes verlangt den Fahrern Steigungen bis zu 22,3% ab. Kommen Sie nach Kitzbühel und feuern Sie die Stars an.

wo?
Kitzbüheler Horn

wann?
10.07.2015 – 11.07.2015

Eintrittspreis
Gratis-Auffahrt zum Kitzbüheler Horn

Mehr Infos zur Österreich Radrundfahrt unter: www.oesterreich-rundfahrt.at

Krone Kitz Horn Challenge

Sie sind ein ambitionierter Hobby-Radsportler und wollen den steilsten Radberg Österreichs unter den gleichen Voraussetzungen wie die Profis bezwingen? Dann sind Sie bei der Krone Kitzhorn Challenge genau richtig. Dieses Radrennen auf das Kitzbüheler Horn findet jährlich nur wenige Stunden vor der Bergankunft der Profis am „Horn“ statt. 900 Teilnehmer machen die Krone Kitzhorn Challenge zu einem der größten Berg-Radrennen Österreichs. Der Termin 2015 ist der 10. Juli um 12.00 Uhr

wo?
Innenstadt | Kitzbüheler Horn

wann?
10.07.2015 – 12:00 bis 16:00 Uhr

Mehr Informationen unter: www.kitzhornchallenge.at

20. „Kitz on Wheels“ supported by Harley-Davidson Innsbruck

Von 17.- 19. Juli 2015 wird Kitzbühel wieder zum Hotspot für Fans von American Motorbikes und Custombikes, wenn der Harley Club Kitzbühel seine Gäste zum 20. Mal begrüßt.

wo?
Innenstadt

wann?
17.07.2015 – 19.07.2015

Mehr Infos unter: www.harley-club-kitz.com/

Davis Cup AUT-NL

Zwei Mal konnten ÖTV-Teams bisher das Semifinale erreichen. Nach dem 3:2-Auswärtstriumph im März gegen Schweden spielt das SIMACEK AUSTRIAN Davis Cup Team in der zweiten Runde der Europa/Afrika-Zone von 17. bis 19. Juli in Kitzbühel gegen die Niederlande.

wo?
Casino Stadion Kitzbühel

wann?
17.07.2015 – 19.07.2015

Mehr Infos und alles zu den Tickets gibt es unter: www.oetv.at

35. Int. Kitzb. Horn Berg-Radrennen

Das Radrennen auf das Kitzbüheler Horn hat eine große Tradition. Seit 1971 werden mit nur wenigen Jahren Unterbrechung die Sieger auf einer der schwersten Bergstrecken im Rennrad-Zirkus ermittelt. Nachdem Anfang Juli traditionell die Profis der Österreich-Radrundfahrt im Mittelpunkt des Interesses stehen, sind beim Int. Kitzbüheler Horn Berg-Radrennen vor allem Lizenz- und Hobby-Radrennfahrer aus Nah und Fern gefordert. Der Klassiker auf das Horn findet am Samstag, 25. Juli 2015 um 10:45 Uhr zum insgesamt 35. Mal statt.

wo?
Kitzbüheler Horn / Innenstadt

wann?
25.07.2015 – 10:45 bis 14:00 Uhr

Mehr Informationen unter: www.kitzsport.at

Sommertheater Kitzbühel

Das Kitzbüheler Sommertheater ist eines der großen kulturellen Highlights in der Gamsstadt. Seit mittlerweile 14 Jahren werden Klassiker der internationalen Theaterszene dargeboten. Professionelle Rahmenbedingungen und hervorragende Schauspieler garantieren große Theatererlebnisse.

wo?
K3 Kitzkongress

wann?
30.07.2015 – 21.08.2015

Mehr Informationen unter: www.sommertheater-kitzbuehel.at

7. AlmSommerParty im Rasmushof Kitzbühel

Einmal im Jahr verwandelt sich der Rasmushof in eine brandheiße Partyzone, erobert von ausgelassenen Dirndln und Buam in ihrem feschesten G‘wand. Es wird getanzt, gelacht und angebandelt, was das Zeug hält. Das alles zu den mitreißenden Live Acts der Stars der Nacht, die ihr Publikum im Sturm erobern. Die Szene feiert im pulsierenden Rhythmus der Nacht. Stars und Sternchen leuchten auf den Bühnen, mischen sich unters Partyvolk. Man glänzt an den Champagnerbars und auf den Tanzflächen. In dieser Nacht ist alles möglich …

wo?
Rasmushof

wann?
31.07.2015 – 17:00 bis 23:45 Uhr

Dresscode
Tracht | Landhausmode

Mehr Informationen unter: www.rasmushof.at

12. Almrauschparty auf Rosi´s Sonnbergstuben

Auch im 12. Jahr verrät der rege Andrang, dass es sich hier um ein besonderes Treffen handelt: IN ist, wer drin ist. Klar, wenn man bedenkt dass hohe Promidichte und enormer Spaßfaktor auch heuer wieder um den ersten Platz kokettieren. „Die Almrauschparty war eine der Ersten, die zum stylischen Hot Spot in Tracht rief. Dass wir unserem Statement nach wie vor treu sind, schätzt das Feiervolk besonders. Bei uns kann man in glanzvoll-rustikalem Charme gebührend feiern und gefeiert werden“, so Christian Abermann über das Phänomen der Almrauschparty.

wo?
Rosi’s Sonnbergstuben

wann?
31.07.2015 – 01.08.2015

Dresscode
Tracht, Dirndl & Lederhose

Eintrittspreis
ab EUR 100,-

Mehr Informationen unter: www.sonnbergstuben.at

91. Jahrmarkt der Stadtmusik Kitzbühel

Das traditionelle und große Sommernachtsfest in der Innenstadt ist das gesellschaftliche Top-Ereignis des Kitzbüheler Sommers. Tausende Einheimische und Gäste aus aller Welt vermischen sich zwischen unzähligen Ständen, Bars und Attraktionen. Nie sieht man in Kitzbühel so viele Tiroler Trachten wie an diesem Tag – jeder schmückt sich mit feschem Dirndl oder Lederhose.

wo?
Innenstadt

wann?
01.08.2015 – 16:00 bis 23:45 Uhr

Eintrittspreis
EUR 10,00

Mehr Informationen: www.stadtmusikkitzbuehel.at

Was ist im Juli los im Casino?

Foto: Martin Raffeiner
Foto: Martin Raffeiner

Sonntag, 05. Juli ab 17.30 Uhr
Speed Mystery Finale

Versuchen Sie täglich von 05.06. bis 04.07.2015 Ihr Glück an unseren
Spielautomaten und gewinnen Sie so viele Speed Mystery Pots wie
möglich. Mit jedem Speed Mystery Pot gewinnen Sie ein Ticket für das Finale am Sonntag, 05. Juli 2015. Für jedes Finalticket erhalten Sie eine Spielcard mit Spielguthaben im Wert von € 70,- und Freigetränke sowie ein Dinner in unserem Casineum für Sie und Ihre Begleitperson.

Samstag, 11. Juli um 20.00 Uhr
Christoph Steinbach & his Boogie Boosters „Featuring Richie Loidl“

Christoph Steinbach präsentiert sein neues Projekt mit seiner hochkarätig besetzten Band – den Boogie Boosters. Freuen Sie sich auf einen fulminanten Abend wenn Christoph Steinbach & die Boogie
Boosters dem Publikum ordentlich einheizen.

Vorverkauf online unter http://www.oeticket.com und direkt im Casino Kitzbühel an der Rezeption.
Jeden Mittwoch bis 26. August ab 18.00 Uhr
Damentag New York Reise gewinnen & GOLFINO

Aufwachen in der Stadt, die niemals schläft! Jeder Mittwoch ist Damentag!
Gewinnkarten sammeln, am 26.8. in die Gewinnbox einwerfen und eine Reise nach New York für 2 Personen gewinnen! Als Tagespreis gibt’s bis dahin jeden Mittwoch Dinner & Casino Night Gutscheine für 2 Personen sowie einen Einkaufsgutschein im Wert von € 100,- von GOLFINO zu gewinnen.

Der Bio Greissler informiert

Wer hat bei dieser Hitze nicht Lust auf ein gutes Eis.

Mit BIO-EIS der Firma Stadler werden auch Sie merken, dass es keinen Geschmacksunterschied zu anderen Eissorten gibt.

IMG_3039 IMG_3038 IMG_3037

Und das Beste: Der Bio Greissler befindet sich direkt beim Campingplatz Schwarzsee und man kann auch noch gemütlich das Notwendigste einkaufen oder einen Snack genießen.

www.bio-greissler.at