Schlagwort-Archive: Maierl Alm

Was tun am Wochenende?

Tipps für die Wochenendplanung:

Maierl – Alm:

Blumenwiesen, Loungemöbel, Liegestühle, Spielplatz, coole Drinks,
feinstes Essen, Chill-Out Beats und das unvergleichliche Alpenpanorama laden ein, einen perfekten Sommertag
in den Bergen zu genießen.
Egal ob mit Freunden, Geschäftspartnern, Familie, Sportfreunden
oder für einem selbst, das sonnige Bergplateau der Maierl Alm bietet für jeden den perfekten Ort um dem Alltag zu entfliehen.

Tradition trifft Innovation:

Vegane Küche, Aloe Power-Drinks auf über 1000 m Ihrem Ruf als Haus mit kreativer Küche, wird die Maierl Alm auch im Sommer gerecht.
So beschreibt Johannes Niedermayer, der Salzburger Küchenchef,
seinen Kochstil als „experimentierfreudig, vital, trendorientiert
aber stets tief verwurzelt mit Tiroler Tradition und regional-saisonalen Produkten.“ Neben typisch österreichischen Schmankerln kann sich der Gast zusätzlich diesen Sommer auf die erste vegane Speisekarte der Region freuen. „Wir haben eine Vielfalt von Gerichten
zusammengestellt, die jedem positiv überraschen werden, wie reichhaltig und lecker vegane Küche sein kann,“ berichtet uns Sebastian Boscarolli, Kochlehrling des Hauses, der viel Freude daran hat, mit seinem Lehrmeister neue Konzepte zu erarbeiten und auf
Vorbestellung auch gerne wieder Sushi-Varianten rollt.
Aloe Vera Power-Drinks komplementieren den gesunden hippen Lifestyle . Die Barkarte bietet verschiedene alkoholfreie Cocktails mit
der Power der Wunderpflanze.

Café del Maierl Summer Edition

Auch diesen Sommer geben sich wieder regelmäßig Dj`s und
Live Acts die Klinke in die Hand.
Termine findet man über www.facebook.de/MaierlAlm oder www.maierl.at.

Im Sommer bequem über die Auffahrt Pengelstein Talstation /Krinberg zu erreichen, kostenlose Parkplätze unmittelbar am Haus,
großflächiger Kinderspielplatz, Hunde herzlich willkommen.
Erlebe die Legende…

Mehr Infos unter: www.maierl.at

Wildpark Aurach:

Eingebettet im Herzen der Kitzbüheler Alpen, auf 1.100m Seehöhe gelegen, befindet sich unser Paradies für Tier- und Naturliebhaber, in dem derzeit über 200 Tiere ein Zuhause gefunden haben.

slider__MG_2692usp200aa(1)

Das Besondere am Wildpark Aurach ist das großzügige Freigehege mit ca. 40ha, in dem sich die meisten Tiere frei bewegen können. Sie können die Tiere aus nächster Nähe beobachten, bei der Fütterung zuschauen, und das ohne trennende Zäune oder Mauern, wie man das aus dem meisten zoologischen Gärten gewohnt ist.

big__MG_3520

Hauptbewohner sind vorwiegend Tierarten, die in der alpenländischen Region beheimatet sind. Neben Rot- und Damwild, Yaks, Steinböcken, Mufflons, Wildschweinen, Esel, Zwergziegen, findet man hier auch verschiedene Arten von Vögeln, Enten, und Luchse.

Auch für Überraschungen ist gesorgt mit einigen Exoten wie Berberaffen, Kängurus, Lamas, siamesischen Hängebauchschweinen und tibetanischen Yaks.

Wildspielpark:

Nach der Eröffnung des beliebten Streichelstadls und des weitläufigen Luchs-Freigeländes 2010 wurde im Juni 2011 eine weitere Attraktion eröffnet: der Spielplatz „Wildspielpark“.

Die meisten der verschiedenen Spiel- bzw. Geschicklichkeitsstationen für Kinder stehen in Zusammenhang mit einer Tiergattung aus dem Wildpark. Rund um das Maskottchen „Willi, das Wildschwein“ können unsere Jüngsten ihre Geschicklichkeit testen und selbst spielerische Eigenschaften oder Verhaltensweisen der Tiere an sich ausprobieren. Auf Schautafeln können sie außerdem Wissenswertes über die Wildparkbewohner lernen: schwindelfrei wie ein Steinbock, stark wie ein Yak, erhaben wie ein Hirsch, sprungkräftig wie ein Känguru oder schlau wie der Pfau.

Branderhofstube:

Am Eingang zum Wildpark befindet sich die Branderhofstube, ein gemütliches im tiroler Stil eingerichtetes Gasthaus mit einer schönen Terrasse mit Panoramablick auf die umliegenden Berge.

In der Branderhofstube finden Sie eine Auswahl an heimischen Köstlichkeiten und können sich nach einem Rundgang im Wildpark so richtig stärken. Ein perfekter Ort, um “ a richtige Jaus’n“ bekommen und gemütlich zusammen sitzen.

Ab 1. Mai bis Mitte November täglich von 10-17 Uhr geöffnet, kein Ruhetag
Tierfütterung um 14 Uhr 30

Mehr Infos unter: www.wildpark-tirol.at

MAIERL’S GOLD CUP

Gemeinnütziger Saisonabschluss auf der Maierl-Alm: Beim Charity-Skirennen „Maierl’s Gold Cup“ traten am 15. März 2014 70 Teilnehmer für einen guten Zweck im Riesenslalom gegeneinander an und fuhren eine Spende von 1.400 Euro ein. Der Erlös der Startgelder kommt in vollem Umfang der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg zugute. Ex-Skirennläuferin und Schirmherrin der Veranstaltung Michaela Gerg übergab den Spendenscheck bei der „After Race Party“ am Nachmittag.

Der Steilhang ist unter Skifahrern im Skigebiet Kitzbühel-Kirchberg berüchtigt. Der zweiteilige Wettbewerb bestand aus einem Riesenslalom und einer Fun-Disziplin, bei der die Teilnehmer mit Pfeil und Bogen auf ein entferntes künstliches Wildschwein schießen mussten. Schirmherrin und Ex-Skirennläuferin Michaela Gerg zeigte sich begeistert: „Die Fun-Disziplin haben wir zum ersten Mal eingebaut. Das hat viele Fahrer aus der Region zusätzlich angezogen. So konnten wir ein Event anbieten, das den Teilnehmern Spaß macht und gleichzeitig einen guten Zweck erfüllt.“

Feiern mit 360 Grad Panorama

Von der Sonnenterrasse der Maierl-Alm & Chalets bot sich den Zuschauern der beste Blick auf den Wettkampf. Am Rennen nahmen sowohl Frauen, Männer als auch Kinder teil ­- einzeln oder im Team. Als schnellster Fahrer und bester Bogenschütze setzte sich Manfred Kimmel von der Skischule Stanglwirt durch. Bei den Damen gewann Angela Schipflinger aus dem Gschwantler Team. Auch wenn der Charity-Gedanke im Vordergrund stand, erhielten die Teilnehmer attraktive Preise der Hauptsponsporen Retterwerke GmbH, Sport Rudi, Maisels Weisse, Schlumberger und Weingut Hillinger. Bei Live-Musik wurde auf der Maierl Terrasse bis zum Abend gefeiert. Der „Maierl’s Gold Cup“ wurde in Kooperation mit Mercedes ausgerichtet. Die Bergbahnen Kitzbühel, die Skischule Alpin Profis Kirchberg und die Skihütte Oberkaser sorgten für die technische Ausstattung des Rennens. Die FFW  übernahm die Pistenabsperrung und organisierte ein erlebnisreiches Rahmenprogramm für Kinder. Weitere Informationen und Ergebnislisten unter http://www.maierl.at.

Text: Hansmann PR München

Maierl_Alm_3_web
Fotos: Trendguide Kitzbühel
Kinder_web
Foto: Maierl Alm – Kinder
1. bis 3. Platz Team_web
Foto: Maierl Alm – Team
1. bis 3. Platz Herren_web
Foto: Maierl Alm – Herren 1. bis 3. Platz
1. bis 3. Platz Damen-1_web
Foto: Maierl Alm – Frauen 1. bis 3. Platz