Schlagwort-Archive: Stanglwirt

Gabalier-Spontan-Konzert & DJ Antoine auf der Weißwurstparty

Arnold Schwarzenegger trifft auf Verona Pooth, Fritz Strobl auf Nico Hülkenberg, DJ Antoine auf Andreas Gabalier. Letzterer gab in den frühen Morgenstunden noch ein ungeplantes Konzert. Bei der legendären Weißwurstparty im Stanglwirt feierten 2.500 Freunde des Hauses die urigste Après-Ski-Party des Kitzbüheler Hahnenkamm-Rennens und die „Vereinigung der Gegensätze“.

Mit dem Ausruf „Weiß Wurscht is!“ und dem Läuten der 400 Jahre alten Stanglwirts-Glocke eröffnete Stanglwirt Balthasar Hauser mit Tochter Maria Hauser-Lederer pünktlich um 20 Uhr die 26. Weißwurstparty. Den offiziellen Festakt zelebrierte die Stanglwirt-Familie zusammen mit engen Freunden des Hauses: Darunter Arnold Schwarzenegger („beste Party und bestes Hotel der Welt“) mit Freundin Heather Milligan, Ralf Möller, Top-Modells Barbara Meier und Franziska Knuppe, Verona Pooth, Jana-Ina und Giovanni Zarrella sowie die Skilegenden Fritz Strobl, Karl Schranz, Leonhard Stock und Stephan Eberharter. Acht Stunden, 8.000 Champagner- und 2.000 Chiliweißwürste sowie 2.000 Currywürste später krönte kein Geringerer als Andreas Gabalier mit einem spontanen Auftritt in der Erdinger Urweiße-Hütte die legendäre Weißwurstparty: Knapp eine Stunde lang brachte der Volks-Rock’n’Roller zusammen mit der Band The Monroes den Stanglwirt zum Beben. „Das ist das größte Geschenk des Abends“, zeigte sich Organisatorin Maria Hauser mit Tränen in den Augen gerührt.

Andreas Gabalier
Andreas Gabalier

Welcome to St.anglwirt

Insgesamt 2.500 Gäste feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Premiere: Um Mitternacht verwandelte DJ Antoine die Lipizzaner-Reithalle in den wohl heißesten Dancefloor des Hahnenkamm-Wochenendes. Mit Hits wie „Welcome to St. Tropez“, „Holiday“ (feat. Akon) und „Ma Cherie“ heizte der internationale Star-DJ den Gästen der Weißwurstparty mit feinsten House-Beats ein. Hausherr Balthasar Hauser bedankte sich bei allen Gästen seiner „Party für jedermann“ und freute sich über die gelungene „Vereinigung der Gegensätze“.

DJ Antoine Maria Hauser-Lederer, Balthasar Hauser
DJ Antoine Maria Hauser-Lederer, Balthasar Hauser

Von Pärchen, SchauspielerInnen, Moderatoren und Modells

In der Stammtisch-Box und am Dancefloor vergnügten sich prominente Freunde des Hauses wie Monica Meier-Ivancan mit Ehemann Christian Meier. Ausgelassen tanzten Lola Paltinger, Doreen Dietl und Sophie Wepper. Barbara Sturm, Lara Joy Körner und Julia Cencig ließen sich die Weißwürste schmecken. Weitere prominente Weißwurstparty-Gäste: Bode Miller, Patrick M. Knapp Schwarzenegger, Hans Sarpei, Charlie Steeb, Axel Schulz, Werner Baldessarini, Maxi Brückner, Influencerin Caroline Daur, Mariella Ahrens, Nadja zu Schaumburg-LippeJennifer Knäble und Stephanie Gräfin von Pfuhl. Zu später Stunde gesellten sich noch Johannes B. Kerner, Tobias Moretti und Gregor Bloeb mit Gattin Nina Proll zur Party-Gesellschaft.

Weitere Informationen unter www.stanglwirt.com.

Quelle: Hansmann PR

Fotos: Sabine Brauer Photos / Goran Nitschke

130. Sängertreffen beim Stanglwirt

Familienfest unter Volksmusikfreunden: Am 12. November 2016 musizieren bereits zum 130. Mal die besten Volksmusikanten aus dem Alpenraum im Gasthof Stangl in Going am Wilden Kaiser.
Seit 1949 pilgern die besten Volksmusikanten aus dem Alpenraum nach Going am Wilden Kaiser, um in den gemütlichen Stuben des über 400 Jahre alten Gasthof Stangl gemeinsam zu musizieren. Im Hauptsaal des Gasthofs stellt sich im Laufe des Abends jede der Musikgruppen, inklusive der Stanglwirt-Familie Hauser, auf der Bühne mit einer Darbietung vor. Am 12. November 2016 findet das Sängertreffen bereits zum 130. Mal statt. Tisch- und Kartenreservierungen können unter reservierung@stanglwirt.com oder +43/5358/2000 vorgenommen werden. Für einen Platz im Saal zahlen Gäste 20 Euro, für einen Platz in den Stuben des „Stangl-Alm“ Restaurants zehn Euro. Weitere Informationen finden sich unter www.stanglwirt.com.

Klingender Beweis einer gelebten Tradition
Der Charme des Sängertreffens ist kaum mit anderen Musikveranstaltungen vergleichbar: Über 20 Gruppen aus Österreich, Bayern, Südtirol und der Schweiz verteilen sich in den verschiedenen urgemütlichen Stuben des Traditionsgasthauses zwischen Gästen und Zuhörern. Mit schönen Stimmen, virtuos eingesetzten Instrumenten und anrührenden Melodien begeistert das traditionelle Sängertreffen seit jeher Liebhaber der ursprünglichen Volksmusik. Es wird gemeinsam gegessen, geprostet, gelacht und gelauscht, wenn die Gruppen immer wieder neue Lieder anstimmen. Andere Musiker stimmen mit ein, man spielt gemeinsam oder im Wechsel bis tief in die Nacht hinein. Wer im Hauptsaal des Gasthofs sitzt, lauscht nicht nur den Volksmusikgrößen, sondern auch der Stanglwirts-Familie Hauser. Die Gastgeberfamilie – allesamt begeisterte Musikanten – lässt es sich nicht nehmen, gemeinsam den Abend mit einer musikalischen Darbietung abzurunden. „Das Sängertreffen ist mir eine persönliche Herzensangelegenheit und die wichtigste Veranstaltung bei uns im Stanglwirt“, erklärt Stanglwirt Balthasar Hauser. Die Traditionsveranstaltung bietet Volksmusikanten die Gelegenheit, alte Melodien auszutauschen, Sängerfreundschaften zu pflegen und die Liebe zur unverfälschten, echten Volksmusik auszuleben.

Quelle: Hansmann PR – www.hansmannpr.de
Fotos: Stanglwirt – Brunnthaler

Stanglwirt startet Ticketverkauf für 25. Weißwurstparty

25 Jahre Weißwurstparty

Am 22. Januar 2016 lädt der Stanglwirt im Rahmen des Hahnenkamm-Rennens wieder zur urigsten „Hüttengaudi“ Kitzbühels – und das bereits zum 25. Mal. Der Vorverkauf der heiß begehrten und limitierten Tickets startet am 22. Oktober 2015 um 12 Uhr unter www.stanglwirt-weisswurstparty.com

25 Jahre „Weiß Wurscht is!“: Im Rahmen des Hahnenkamm-Rennwochenendes lädt die Stanglwirt-Familie Hauser traditionell am Freitag, den 22. Januar 2016, zur urigsten Hüttengaudi Kitzbühels. Gemeinsam mit 2.500 Freunden des Hauses, Stammgästen, Skilegenden, zahlreichen prominenten Gästen und besonderen Star-Acts anlässlich des Jubiläums, steigt die legendäre Weißwurstparty 2016 bereits zum 25. Mal. In alter Tradition zelebrieren und würdigen die Stanglwirt-Familie Hauser und „Weißwurst-Papst“ Toni Holnburger mit diesem besonderen Fest das berühmte Hahnenkamm-Rennen und die Sieger der legendären Streif-Abfahrt. Für Stimmung sorgen ein hochkarätiges Unterhaltungsprogramm und zahlreiche Jubiläums-Besonderheiten. Am 22. Oktober 2015 um 12 Uhr startet unter www.stanglwirt-weisswurstparty.com der limitierte Ticketverkauf zu einer der wohl begehrtesten Veranstaltungen am Kitzbüheler Hahnenkamm-Wochenende.

Die Geschichte der Weißwurstparty

Seit jeher pflegen der Stanglwirt und der Österreichische Skiverband (ÖSV) eine besondere Verbundenheit. Vor der legendären Streif-Abfahrt lädt die Wirtsfamilie Hauser die ÖSV-Abfahrer traditionell zur Stärkung in den Gasthof Stanglwirt ein. Vor nunmehr 25 Jahren war hier auch der bayerische Metzgermeister Toni Holnburger zugegen und bat die österreichischen Skifahrer zur Verkostung seiner original bayerischen Weißwürste an den Stammtisch im Stanglwirt. Nach einem gelungenen Abend unter Freunden dachte man im nächsten Jahr an eine Wiederholung. In den darauf folgenden Jahren kamen immer mehr Gäste und schließlich mussten Einladungen verschickt und die Lokalitäten ausgeweitet werden. Mittlerweile werden gefeierte Musik-Acts verpflichtet, Starkoch Alfons Schuhbeck unterstützt Familie Hauser und das Stanglwirt-Team bei der Verköstigung der inzwischen rund 2.500 Gäste, zu denen bekannte Persönlichkeiten vor allem aus Sport aber auch Entertainment, Politik und Wirtschaft zählen.

Zünftiger Sound und Hüttenfeeling pur

2016 erwartet die Gäste anlässlich des 25 Jahr Jubiläums ein ganz besonderes Unterhaltungsprogramm: Neben Live-Acts wie u.a. der beliebten bayerischen Stimmungs-Band „Troglauer Buam“ sorgen zahlreiche musikalische Überraschungs-Star-Acts für Stimmung und Gesprächsstoff. Durch den Abend führt traditionell der bekannte Schlagerstar Marc Pircher, der unter anderem durch Hits wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“ und „Sieben Sünden“ bekannt geworden ist.

LiveAct

Tickets für die Weißwurstparty

Tickets können ab 22. Oktober 2015 um 12 Uhr unter http://www.stanglwirt-weisswurstparty.com ab 135 Euro erworben werden. Das „Klassik-Ticket“ enthält z.B. den Eintritt in den Klassik-Bereich in der „Lipizzaner-Reithalle“, in die „Erdinger Urweisse Hütt’n“ und in die „Tanzboden Disco“, sowie die kulinarische Verpflegung mit Original Holnburger Champagner-Weißwürsten und Brezen und das Klassik-Getränkeangebot, bestehend aus Weißbier, Sekt und Mineralwasser. Tickets können nur im Vorverkauf erworben werden.
video

Quelle: Hansmann PR
Fotos: Stanglwirt / Brauer Photos

5-Sterne-Badespaß: Stanglwirt eröffnet Kinderwasserwelt

Wellness und Ruhe für Erwachsene, Spaß und Action für Kinder: Mit der abenteuerlichen Kinderwasserwelt wird der Wellnessbereich des 5-Sterne Bio- und Wellnessresorts Stanglwirt um ein weiteres Highlight ergänzt.

Copyright: Stanglwirt
Video zur Eröffnung der Kinderwasserwelt im Stanglwirt – Copyright: Stanglwirt

Stanglwirts Kinderparadies
Die Familie wird im Stanglwirt seit jeher großgeschrieben. Nicht umsonst zählt das Bio- und Wellnessresort zu einem der erfolgreichsten Familienunternehmen Österreichs. „Die Kinder sind beim Stanglwirt immer schon ein großes Thema gewesen“, sagt Balthasar Hauser.
Die neue Kinderwasserwelt: ein Herzensprojekt der gesamten Familie Hauser. „Familien sollen sich bei uns wie daheim fühlen“, so der Stanglwirt. Dass die neue Kinderwasserwelt mit viel Herzblut und Liebe zum Detail geplant wurde, zeigt sich auf knapp 1.000 Quadratmetern: Rutschvergnügen pur verspricht die 116 Meter lange und zwölf Meter hohe Großwasserrutsche mit Kaiserblick für Kinder ab acht Jahren. Spaß beim Baden und Plantschen haben Kinder besonders auch im neuen 140 Quadratmeter großen Schwimmbecken mit Wasserstrudel und Wasserfall.
Speziell für Kleinkinder gibt es eine 2,5 Meter lange Rutsche, die in das neu erbaute Kinderbecken führt.
Und Babys? Die können in einem speziellen, 25 Zentimeter flachen, Babybecken plantschen.

Weitere Attraktionen: ein Spielbrunnen mit Kaiserwasser aus eigener Quelle, eine 14 Quadratmeter große Videoprojektionswand über dem Schwimmbecken und ein betreutes Ferienprogramm für Jugendliche, bei dem u.a. Wettrutschen und Wasserball angeboten werden, runden das wetterunabhängige Angebot für Groß und Klein ab.
Erst Action – dann Zeit für Entspannung: spezielle Liegeflächen mit Kuschelmuscheln und Liegestühlen bieten großen und kleinen Gästen nach den Wasseraktivitäten Platz zur Erholung.

Ein weiteres Highlight für die Kids ist der 200 Jahre alte Kinderbauernhof, der direkt mit der Kinderwasserwelt verbunden ist. Hier stehen Traktor fahren, Heuhüpfen und Ponys füttern auf dem Programm. Die kleinen Gäste können hier spielerisch entdecken, was die Natur alles zu bieten hat.

Foto2_wasserwelten
Copyright: Stanglwirt

Wellness in vielfältigen Dimensionen
Während Kinder in der eigenen Kinderwasserwelt Spaß haben, können Ruhesuchende in der maßgeblich erweiterten Wellnesslandschaft des Bio- und Wellnessresorts Stanglwirt in einem großzügigen und von der Kinderwasserwelt abgetrennten Bereich (zugänglich ab 16 Jahren) Energie tanken und entspannen.
Hier werden täglich einzigartige Sauna-Aufgusszeremonien von professionellen Saunameistern durchgeführt.
Seit 2012 wird der Wellnessbereich schrittweise erweitert: für Hotelgäste ein unvergessliches Urlaubserlebnis vor der atemberaubenden Bergkulisse des Wilden Kaisers. Einzigartig sind das größte hoteleigene Solebecken Europas (210 Quadratmeter in- und outdoor) sowie das internationale Sportschwimmbecken (25 x 7 Meter) mit integrierter OMEGA-Zeitmessung.

Für Familien gibt es zusätzlich zur neuen Kinderwasserwelt auch eine separate Textil-Wellnesslandschaft in Felsenbad und Felsensauna. Ob Panorama-Sauna mit direktem Zugang zum Naturbadesee (517 Quadratmeter), Zirben-Biosauna, Marmor-Dampfbad, Wasserfall-Grotte oder Panorama-Ruheräume mit offenen Feuerstellen – im Wellnessbereich des Stanglwirts geraten Alltag und Stress ganz schnell in Vergessenheit.

Mit einem exklusiven Spa rundet das Bio- und Wellnessresort Ende des Jahres seine große Wellnesserweiterung vollständig ab – und das auf dann rund 12.000 Quadratmetern.

Speziell zum Kennenlernen der neuen Kinderwasserwelt bietet der Stanglwirt das Arrangement „Familienzeit daheim beim Stanglwirt“ an. Das Package ab 1.464 Euro beinhaltet u.a. drei Übernachtungen für zwei Erwachsene und bis zu zwei Kinder (bis zum siebten Lebensjahr), Verwöhn-Kulinarik, Ponyreiten und viele weitere Inklusiv-Leistungen. Informationen gibt es unter http://www.stanglwirt.com/de/familienzeit-daheim-beim-stanglwirt.html

Weitere Informationen unter www.stanglwirt.com.

Quelle: Hansmann PR – www.hansmannpr.de
Foto: Valentina Rapp (Beitragsbild),

 

Stanglwirt: Absäumen wie anno dazumal

Stanglwirt-Juniorchef Johannes Hauser und Stanglwirt’s „Kaser Sepp“ alias Josef Hechenberger riefen – und zwei Kompanien kamen, um Anfang September gemeinsam 3,2 Tonnen hausgemachten Bergkäse des Stanglwirts ins Tal zu transportieren. Die eine „Kompanie“ rekrutierte sich aus bekannten Bergsteigern – alles Freunde des „Kaser Sepp“. Die andere aus dem Tragetierzentrum Hochfilzen der 6. Jägerbrigade des österreichischen Bundesheeres. „Ich wollte unseren Käse auf ganz traditionelle Weise ins Tal bringen: Auf dem Rücken von Haflingern“, erklärt Johannes Hauser, Juniorchef des Stanglwirts und verantwortlich für die Gastronomie, die Landwirtschaft und die Käserei, seine Idee für das traditionelle „Absäumen“. Die Graspoint Niederalm des Stanglwirts, auf welcher der „Kaser Sepp“ im Sommer den Bio-Bergkäse des Stanglwirts von Hand über dem offenen Feuer im Kupferkessel produziert, ist nur zu Fuß oder mit dem Helikopter erreichbar. „Während wir in den vergangenen Jahren den Käse ins Tal geflogen haben, möchte ich das künftig in Handarbeit und mit Unterstützung von Pferden machen. Eben so, wie es früher der Brauch war“, sagt Johannes Hauser.

Bekannte Bergsteiger halfen mit

Von der Idee begeistert waren auch einige Bergsteiger-Größen, die ihrem Freund und Bergsteiger-Kollegen Sepp Hechenberger gerne zur Hand gingen: Alexander Huber („Huber Buam“), Axel Naglich (Extrem-Skifahrer und Red Bull Athlet), David Kreiner (Olympia-Sieger und Weltmeister in der Nordischen Kombination und Bergführer), Toni Moßhammer (Bergführer aus Berchtesgaden), Guido Unterwurzacher (Extrem-Kletterer & Bergführer aus Going), Chris Meierhofer (Extrem-Kletterer) und Georg Leitner (Bergführer aus Bramberg). Nach einer zünftigen Jause packten die bergerfahrenen Männer gestärkt an und trugen mit Hilfe der Haflinger insgesamt 162, je ca. 20 Kilo schwere, Laibe ins Tal.
SGL Absaeumen 2015©Biohotel Stanglwirt-Brunnthaler 3

Gelungene Abwechslung

„Für uns ist so ein Einsatz eine gelungene Abwechslung im Rahmen der Ausbildung“, erklärte Vize Leutnant Gerhard Pfluger vom Tragetierzentrum Hochfilzen der 6. Jägerbrigade. Pfluger rückte mit acht Haflingern und neun Soldaten an. Der Einsatz folgte auf ein offizielles Hilfegesuch des Stanglwirts und wird regulär abgerechnet. „Uns geht es dabei nicht ums Geld“, erklärte Johannes Hauser. „Den Käse ins Tal zu fliegen käme uns sogar günstiger. Beim Stanglwirt wird Tradition aber noch gelebt, daher widerstrebt es mir, Hubschrauber einzusetzen, wenn wir unseren Biokäse auch auf traditionelle Weise ins Tal säumen können.“

SGL Absaeumen 2015©Biohotel Stanglwirt-Brunnthaler 2

Weitere Informationen unter www.stanglwirt.com

Quelle: www.hansmannpr.de
Fotos: Biohotel Stanglwirt-Brunnthaler

MAIERL’S GOLD CUP

Gemeinnütziger Saisonabschluss auf der Maierl-Alm: Beim Charity-Skirennen „Maierl’s Gold Cup“ traten am 15. März 2014 70 Teilnehmer für einen guten Zweck im Riesenslalom gegeneinander an und fuhren eine Spende von 1.400 Euro ein. Der Erlös der Startgelder kommt in vollem Umfang der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg zugute. Ex-Skirennläuferin und Schirmherrin der Veranstaltung Michaela Gerg übergab den Spendenscheck bei der „After Race Party“ am Nachmittag.

Der Steilhang ist unter Skifahrern im Skigebiet Kitzbühel-Kirchberg berüchtigt. Der zweiteilige Wettbewerb bestand aus einem Riesenslalom und einer Fun-Disziplin, bei der die Teilnehmer mit Pfeil und Bogen auf ein entferntes künstliches Wildschwein schießen mussten. Schirmherrin und Ex-Skirennläuferin Michaela Gerg zeigte sich begeistert: „Die Fun-Disziplin haben wir zum ersten Mal eingebaut. Das hat viele Fahrer aus der Region zusätzlich angezogen. So konnten wir ein Event anbieten, das den Teilnehmern Spaß macht und gleichzeitig einen guten Zweck erfüllt.“

Feiern mit 360 Grad Panorama

Von der Sonnenterrasse der Maierl-Alm & Chalets bot sich den Zuschauern der beste Blick auf den Wettkampf. Am Rennen nahmen sowohl Frauen, Männer als auch Kinder teil ­- einzeln oder im Team. Als schnellster Fahrer und bester Bogenschütze setzte sich Manfred Kimmel von der Skischule Stanglwirt durch. Bei den Damen gewann Angela Schipflinger aus dem Gschwantler Team. Auch wenn der Charity-Gedanke im Vordergrund stand, erhielten die Teilnehmer attraktive Preise der Hauptsponsporen Retterwerke GmbH, Sport Rudi, Maisels Weisse, Schlumberger und Weingut Hillinger. Bei Live-Musik wurde auf der Maierl Terrasse bis zum Abend gefeiert. Der „Maierl’s Gold Cup“ wurde in Kooperation mit Mercedes ausgerichtet. Die Bergbahnen Kitzbühel, die Skischule Alpin Profis Kirchberg und die Skihütte Oberkaser sorgten für die technische Ausstattung des Rennens. Die FFW  übernahm die Pistenabsperrung und organisierte ein erlebnisreiches Rahmenprogramm für Kinder. Weitere Informationen und Ergebnislisten unter http://www.maierl.at.

Text: Hansmann PR München

Maierl_Alm_3_web
Fotos: Trendguide Kitzbühel
Kinder_web
Foto: Maierl Alm – Kinder
1. bis 3. Platz Team_web
Foto: Maierl Alm – Team
1. bis 3. Platz Herren_web
Foto: Maierl Alm – Herren 1. bis 3. Platz
1. bis 3. Platz Damen-1_web
Foto: Maierl Alm – Frauen 1. bis 3. Platz