Schlagwort-Archive: VW

Impressionenen von der Alpenrallye

Fotos sagen mehr als Worte. Ein paar Klassiker bei der Durchfahrt in Bad Häring. 

                         

Die 28. Alpenrallye kann beginnen!

Los geht’s am Mittwoch (14 – 18 Uhr) und Donnerstag (8 – 16 Uhr) mit der technischen Abnahme (= technische Prüfung) am Hahnenkammparkplatz. Das ist auch die beste Gelegenheit für echte Fans, die kostbaren Raritäten in aller Ruhe aus der Nähe zu betrachten: 188 Klassiker präsentieren sich dem Publikum: Von Schmuckstücken wie einem 90 Jahre alten Bentley 3,5 Litre aus 1925 bis hin zu Klassikern der Sechziger und Siebziger Jahre ist ein breiter Querschnitt der Automobilgeschichte aus sechs Jahrzehnten zu bestaunen.

Alpenrallye

Am Donnerstag, ab 15 Uhr gehen die Oldtimer beim Prolog (Hohe-Salve-Runde) erstmals auf die Strecke: Eine 58-Kilometer-Runde mit Start beim Parkplatz der Fleckalmbahn Kirchberg über Reith und über Ellmau und Söll bis Hopfgarten und retour nach Kitzbühel (Vorderstadt).

Alpenrallye Prominetne 2014
Die Promis vom letzten Jahr
Felix Baumgartner
Felix Baumgartner

Mit am Start wieder etliche prominente Teilnehmer/innen: Ihre Premiere bei der Alpenrallye feiert diesmal Sängerin Christina Stürmer und Ski-Ass Romed Baumann, erstmals im Teilnehmerfeld vertreten sind auch Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier und Schauspieler Max von Thun. Ebenfalls wieder am Start: Alpenrallye-Ehrenpräsident Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck, auch sein rennfahrender Sohn Ferdinand Stuck ist im Starterfeld vertreten.

Fast 600 Kilometer über die schönsten Alpenstraßen in Tirol und Salzburg und Bayern stehen diesmal auf dem Programm. Großer Höhepunkt ist dieses Jahr die Freitagetappe mit der eindrucksvollen Hochkönigstrecke und der klassischen Bergrennstrecke am Rossfeld bei Berchtesgaden.

Am Samstag Vormittag führt die Route über Kössen nach Bayern zur Tatzelfeld-Bergstrecke am Sudelfeld bei Bayrischzell und von hier wieder zurück nach Tirol. Abschluss und Höhepunkt (Samstag ab 14.45 Uhr) ist wieder die Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation vor Tausenden Zuschauern in der Kitzbühler Innenstadt.

Quelle: Kitzbüheler Alpenrallye

27. Kitzbüheler Alpenrallye: 28.–31. Mai 2014

Oldtimer statt Raumkapsel: Extremsportler Felix Baumgartner startet bei der 27. Kitzbüheler Alpenrallye

KITZBÜHEL. Eine der schönsten Classic-Car-Veranstaltungen der Alpen lockt Jahr für Jahr Oldtimerfans aus ganz Europa in die Hahnenkammstadt: Die Kitzbüheler Alpenrallye, deren 27. Auflage von 28. bis 31. Mai 2014 in Szene geht.

Es ist Erfolgsmix, der die Alpenrallye zu einer so außergewöhnlichen Oldtimerrallye macht: herrliche Alpenrouten, die einmalige Bergwelt, die schönsten Klassiker der Automobilgeschichte, das einzigartige Flair Kitzbühels – und viele prominente Oldtimerfans. So wird Extremsportler (“Mission Stratos”) Felix Baumgartner heuer erstmals bei der Alpenrallye an den Start gehen. Ebenfalls im AR-Teilnehmerfeld 2014: TV-Kochstar Johann Lafer, Ski–Olympiasiegerin Maria Höfl–Riesch mit Ehemann Marcus Höfl, das Schauspieler–Trio Herbert Knaup, Heikko Deutschmann und Axel Pape, die rennfahrenden Söhne von Alpenrallye–Ehrenpräsident „Strietzel“ Stuck, Johannes und Ferdinand Stuck, TV–Moderatorin Tamara Gräfin von Nayhauss, Ex–Rennfahrer Manuel Reuter, Tennis-Manager Ronnie Leitgeb, Schlager–Produzent und Sänger Bernie Paul.

Vieles ist neu bei der 27. Alpenrallye: Ein strafferes Programm mit 30-Sekunden-Start bei allen Etappen, mehr und neue Prüfungen und die neue Baujahrgrenze 1985. Die Alpenrallye wird damit noch zuschauerfreundlicher und attraktiver für Teilnehmer.

Neu sind auch die Strecken: So wird die Fahrt auf die Großglockner-Hochalpenstraße zum Fuscher Törl (2.407 m) am Freitag (30.5.) einer der Höhepunkte der 27. Alpenrallye. Der Glocknerkönig darf sich heuer erstmals über den neuen Hans-Stuck-Bergpreis freuen. – Eine reine Tiroler Samstag-Etappe (31.5.) führt durch das Inntal ins äußere Zillertal und zu einer Stadtprüfung ins mittelalterliche Rattenberg. Ebenfalls neu ist der Zieleinlauf direkt in der Kitzbüheler Innenstadt zum Abschluss der Rallye (Samstag ab 14.30 Uhr), bei dem wieder Tausende begeisterte Zuschauer erwartet werden.

Oldtimerliebhaber können sich auf 187 Automobilraritäten aus sieben Jahrzehnten freuen: Oldtimer der Baujahre 1922 bis 1985 mit 29.000 Pferdestärken und einem Gesamtwert von 30 Millionen Euro. Offene Rennsportwagen der Vorkriegszeit, elegante Coupés, Roadster und Limousinen der Fünfziger und Sechziger Jahre, dazu ausgewählte Raritäten der jüngeren Automobilgeschichte.

Für automobile Highlights sorgen die Museen und Sammlungen der Volkswagen Group, die in Kitzbühel einige ausgewählte Raritäten präsentieren. Die Unternehmensgruppe Schaeffler (LuK-INA-FAG), ältester Hauptsponsor der Traditionsveranstaltung, bestreitet wieder mit eigenem Werksteam die Alpenrallye, ebenso wie das Bankhaus Berenberg (Schweiz), seit heuer neuer Hauptsponsor der Rallye.

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 28. Mai
13.30–18.00: Fahrzeugabnahme

Donnerstag, 29. Mai
08.00–16.00: Fahrzeugabnahme
ab 15.00: Prolog „Kaiser-Runde”

Freitag, 30. Mai
ab 7.30: „Großglockner-Runde“

Samstag, 31. Mai
ab 8.30: „Zillertal-Runde”
ca. 14.30: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation in der Innenstadt

Mehr Informationen:
www.alpenrallye.at

Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Ritsch
Foto: Volkswagen AG
Foto: Volkswagen AG